Heim

Diskussion:Signifikant (Semiotik)

Der Text zu diesem Artikel sollte noch einmal überprüft werden, da er mir nicht konsistent zu einem andere Artikel erscheint.

Artikel "Signifikant" (also dieser): "Der Signifikant ist ... die Ausdrucksseite eines sprachlichen Zeichens, also die Semantik bzw. die Bedeutung."

Artikel "Signifikat": "Die Semiotik weist einem Zeichen zwei Komponenten zu: seine Bedeutungs/Inhaltsseite oder Signifikat, und seiner (phonetischen) Ausdrucksseite oder Signifikant."

Es scheint Einigkeit darüber zu bestehen, dass "Signifikant" die Ausdrucksseite beschreibt, aber es bleibt unklar, ob dies als Bedeutung/Semantik oder phonetisch zu interpretieren ist.

Ich kenne mich zu wenig in der Semiotik aus und kann deshalb nicht entscheiden, was richtig ist. Mir erscheint es zumindest nicht sehr plausibel, dass "Ausdruck" etwas mit "Semantik" zu tun haben soll.

Ausdruck ist eben das Gegenstück zum Ausgedrückten, und das Ausgedrückte ist das Signifikat. Ich fand diese Formulierungen immer schon irreführend, aber ich denke, in der jetzigen Fassung ist der Artikel ohnehin eindeutiger. inspektor godot 02:07, 3. Sep 2006 (CEST)

Konflikt mit Artikel zu Saussure

Der Artikel steht im Konflikt zu dem was im Artikel über Ferdinand de Saussure steht. :"Während im Cours de Linguistique générale noch der Begriff des signe (Zeichen) Verwendung findet und die mentale und lautliche Seite sprachlicher Zeichen als Signifikat (auch signifié, 'Bezeichnetes', Zeicheninhalt) und Signifikant (auch signifiant, 'Bezeichnendes', 'Bezeichnung', äußere Zeichenform) unterschieden werden, gibt (der authentische) Saussure diese Begrifflichkeit auf. Der Begriff des signe erscheint ihm in theoretischer Hinsicht vorbelastet, da er von der weit verbreiteten (etwa junggrammatischen) Konzeption eines binär gefassten Zeichens nicht mehr abzulösen ist. Ein binärer Zeichenbegriff fasst die gedankliche und die lautliche Seite als je autonome, auch unabhängig voneinander denkbare Zeichenteile auf."

Der Artikel beschreibt weiter das Saussure stattdesen den Begriffe Sème verwendet usw.. Das bedeutet (nach oben genanntem Artikel) das die Begriffe Signifikat, Signifikant nicht von Ihm Stammen, sodern er sie eigentlich nur weitergeführt hat und sie ja auch aufgit wie der Text beschreibt.

na, mir erscheint dieses angeführte zitat ziemlich irreführend: gerade die unabhängigkeit der beiden zeichenseiten voneinander, die Arbitrarität zwischen signifikat und signifikant, betont ja saussure. der cours darf übrigens durchaus als authentisch gelten, denn er wurde zwar nur posthum aus mitschrieben von (mehreren) zuhörern rekonstruiert, aber dies durchaus nicht auf schlechteste weise; damals waren mitschriebe noch etwas anderes als heute. man kann davon ausgehen, dass das wesentliche, das in dem buch enthalten ist, saussure auch gesagt hat. und was auch immer er nach diesen vorlesungen (1913-1916) sonst noch so alles gesagt hat, maßgeblich für sein werk und die semiotik war der cours. von daher: bleiben wir ruhig bei unseren begriffen. und korrigieren vielleicht bei gelegenheit den artikel zu saussure mit seinem komischen zitat. eine einzige baustelle, dieses wikipedia, habe ich manchmal das gefühl! inspektor godot 02:07, 3. Sep 2006 (CEST)