Heim

Arbroath

Arbroath ist eine Stadt in Angus, Schottland mit etwa 22.460 Einwohnern (Schätzung 2004[1]).

Geschichte

Die Siedlung ist aus einem 1178 gegründeten und mit Markt- und Gerichtsprivilegien versehenen Kloster entstanden. 1320 traten acht Grafen und eine Reihe weiterer schottischer Adliger, die sich im Kloster versammelt hatten, mit der an den Papst gerichteten Declaration of Arbroath für die Unabhängigkeit Schottlands von England ein. 1394 wurde ein Hafen errichtet, was zur Entstehung einer Siedlung von Fischern führte. 1559 erhielt der Ort den Status einer Royal Burgh. In der Folge der Reformation verfiel das Kloster. Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts wurde Arbroath zu einem wichtigen Standort der Textilindustrie. Nach gezielten Fördermaßnahmen durch den Rat der Stadt wuchs im 19. Jahrhundert auch die Bedeutung als Fischereihafen.

Seite des Angus Council zur Stadtgeschichte]

Quellen

  1. General Register Office for Scotland: http://www.gro-scotland.gov.uk/statistics/publications-and-data/settlements-and-localities/mid-2004-population-estimates-for-settlements-in-scotland.html Mid-2004 Population Estimates for Settlements in Scotland

Koordinaten: 56° 34' 1" N 2° 34' 45" W