Heim

Boje (Schifffahrt)

Eine Boje ist ein Schwimmkörper, der im allgemeinen verankert ist. Bojen werden zum Festmachen von Wasserfahrzeugen, als Markierungszeichen für die Lage von Ankern („Ankerboje“), als Signalbojen für Taucher usw. verwendet. Dienen Bojen als Seezeichen für die Schifffahrt, werden sie verkehrsrechtlich stets als „Tonnen“ bezeichnet.

Je nach Größe und Verwendung sind Bojen aus Metall, Kunststoff oder Kork hergestellt. Zur Verankerung der Bojen werden oft schwere Gewichte aus Beton verwendet. Ist eine Boje nicht verankert, wird sie als Treibboje bezeichnet. Treibbojen finden in der Schifffahrt zum Beispiel als Träger von Seenotsignal-Sendern Verwendung (Notfunkbake). Bojen als schwimmende Instrumententräger dienen meist der Erfassung von Seewetter-/Seegangsdaten oder zu Forschungszwecken.

Die Vorteile des Festmachens von Wasserfahrzeugen (beispielsweise Yachten) an Bojen gegenüber dem Ankern sind:

Für die Benutzung solcher Bojen ist in aller Regel eine Gebühr zu entrichten.

Siehe auch

 Portal: Segeln – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Segeln
 Wiktionary: Boje – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik
 Commons: Bojen und Tonnen – Bilder, Videos und Audiodateien