Heim

Ivan Bella

Ivan Bella
Land: Slowakei
Datum der Auswahl: 23. März 1998
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 20. Februar 1999
Landung letzter Raumflug: 28. Februar 1999
Gesamtdauer: 7d 21h 56min
Ausgeschieden: 28. Februar 1999
Raumflüge

Ivan Bella (* 25. Mai 1964 in Brezno, Slowakei) ist ein Pilot und ehemaliger Kosmonaut. Er ist der erste Slowake im Weltraum.

Ausbildung

Ivan Bella besuchte nach seinem Abschluss an der Offiziersschule 1983 die Militärakademie in Košice, die er 1987 beendete. Später war er Pilot auf der 33. Luftwaffenbasis in Malacky.

Am 23. März 1998 wurde Bella als Kosmonaut ausgewählt. Von März bis August 1998 erhielt er seine Kosmonautengrundausbildung.

Raumflüge

Ivan Bella flog mit dem russischen Kommandanten Wiktor Afanasjew und dem Franzosen Jean-Pierre Haigneré an Bord von Sojus TM-29 vom Kosmodrom Baikonur mit einer Sojus-Rakete zur Raumstation Mir. Dies war die erste Mission mit nur einem einzigen russischen Raumfahrer an Bord, da zwei der drei Sitze an andere Nationen (Frankreich und Slowakei) vermietet waren. Dies bedeutete, dass der an Bord der Mir befindliche Bordingenieur Sergei Awdejew einen doppelt so langen Aufenthalt absolvieren musste. Nach der Rückkehr von Ivan Bella mit dem Kommandanten der Stammbesatzung EO-26, Gennadi Padalka in Sojus TM-28 bestand die neue Mir-Besatzung EO-27 aus Wiktor Afanasjew, Sergei Awdejew und dem Franzosen Jean-Pierre Haigneré.

Bella ist zur Zeit Militarattacheé in Moskau. Der Pilot bekleidet den Rang eines Obersts der slowakischen Luftstreitkräfte.

Ivan Bella ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Personendaten
Bella, Ivan
ungarischer Kosmonaut und Pilot
25. Mai 1964
Gyulahaza, Slowakei