Heim

Stabsoffizier

Stabsoffiziere (Bundeswehr: StOffz; Schweizer Armee Stabs Of) bilden eine Dienstgradgruppe innerhalb der Laufbahngruppe der Offiziere. Sie umfassen die Dienstgrade Major, Oberstleutnant und Oberst; bzw. Korvettenkapitän, Fregattenkapitän und Kapitän zur See.

Ihre Bezeichnung haben sie von ihrer hauptsächlichen Verwendung in Stäben. Sie kommandieren aber auch Einheiten oder Truppenverbände. Nachfolgend einige Beispiele:

Die Stabsoffizierdienstgrade werden normalerweise erst nach mehr als zehnjähriger Dienstzeit als Offizier erreicht. Ausnahmsweise kann allerdings auch ein Bewerber mit dem Dienstgrad Major eingestellt werden, sofern Bedarf besteht und die Voraussetzungen (d.h. in aller Regel bestandenes Zweites Juristisches Staatsexamen und Reserveoffizierspatent) erfüllt ist.

Bundeswehr

Eine Leistungsauswahl bestimmt aus den Stabsoffizieren die, in der Bundeswehr so bezeichneten, „Offiziere im Generalstabsdienst“ (Dienstgrad + Zusatz i. G.). Diese haben einen zweijährigen Lehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr (Generalstabslehrgang) oder einer entsprechenden Einrichtung im Ausland erfolgreich absolviert und werden in herausgehobenen Positionen als Führungsgehilfen (z. B. Chef des Stabes einer Division) verwendet. Heutzutage sind Stabsoffiziere i. d. R. Akademiker.