Heim

Königreich Essex

Das Königreich Essex oder Königreich der Ostsachsen (engl. Kingdom of the East Seaxe) ist eines der sieben traditionellen Königreiche aus der Zeit der Heptarchie in England.

Die Gründung des Königreichs fand um 500 herum statt; es erfasste das Gebiet nördlich und östlich von London. Um 825 herum wurde das Königreich mit dem der Westsachsen, (Wessex), vereinigt und gelangte später durch den Vertrag von Wedmore unter dänische Kontrolle im Gebiet des Danelag.

Heute ist Essex eine Grafschaft Englands.

Könige von Essex

Die Herrscher von Essex führten ihre Herkunft auf den Gott Saxnot zurück, während die anderen angelsächsischen Völker ihrer Herkunft vom Gott Odin herleiteten.

825 wurde Mercien bei Ellandun von Egbert von Wessex geschlagen, Essex wurde ein Teil von Wessex.