Heim

Die verlorenen Inseln

Seriendaten
Deutscher Titel: Die verlorenen Inseln
Originaltitel: The Lost Islands
Produktionsland: Australien
Produktionsjahr(e): 1975-1976
Produzent:

Roger Mirams

Länge pro Folge: etwa 25 Minuten
Anzahl der Folgen: 25 bzw. 26 in 1 Staffel
Originalsprache: Englisch
Titellied: Bruce Low - Die verlorenen Inseln
Genre: Kinder- und Jugendserie
Erstausstrahlung: 14. Februar 1976 (Australien)
auf 0-10
Erstausstrahlung (de): 18. April 1977
auf ZDF
Besetzung
  • Tony Hughes: Tony
  • Jane Vallis: Anna
  • Chris Benaud: Mark
  • Robert Eddington: David
  • Amanda Ma: Su Yin
  • Willie Fennell: Jeremiah Quizell
  • Cornelia Frances: Elizabeth Quinn
  • Don Pascoe: Adam Quinn
  • Margaret Nelson: Helen Margaret Quinn
  • Rodney Bell: Aaron James Quinn
  • Michael Howard: Jason Quinn
  • Ric Hutton: Premierminister Rufus Quad
  • Ron Haddrick: Q
  • Ron Blanchard: Quell
  • Frank Gallacher: Quig

Die verlorenen Inseln (The Lost Islands) ist der Titel einer australischen Fernsehserie. Das ZDF strahlte 25 von insgesamt 26 Folgen der Abenteuerserie von April bis Oktober 1977 erstmals aus. Die Kinder- und Jugendserie wurde vom ZDF von September 1982 bis Februar 1983 wiederholt. Das Titellied der deutschen Serienfassung wird von Bruce Low gesungen.

Inhalt

Fünf Jugendliche, die sich auf einer Segelreise befinden, erleiden nach einem Sturm Schiffbruch und stranden auf einer unbekannten Insel. Auf der Insel leben seit 200 Jahren die Nachfahren Schiffbrüchiger. Ihr tyrannischer Herrscher ist der 200 Jahre alte Q, der durch ein geheimnisvolles Elixier angeblich unsterblich ist. Als Q von der Anwesenheit der Kinder erfährt, befiehlt er, sie fangen und töten zu lassen. Den Jugendlichen gelingt es, Freundschaft mit einigen Einheimischen, darunter auch mit Jeremiah Quizzle, dem persönlichen Diener des Q, zu schließen. Gemeinsam mit ihren Freunden bestehen die fünf Kinder verschiedene Abenteuer.

Q trägt stets einen purpurnen Umhang. Sein Gesicht ist in der Serie nie zu sehen.