Heim

Jeanette Biedermann

Jeanette Biedermann (* 22. Februar 1981 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Pop-, bzw. Pop-Rock-Sängerin.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Bereits mit sechs Jahren trat Jeanette Biedermann im Kinderzirkus Lilliput als Akrobatin auf; nach der Mittleren Reife begann sie eine Frisörlehre bei Udo Walz, die sie abbrach, nachdem sie bei einem Casting zur Bild-Schlagerkönigin 1998 gewählt worden war. Im folgenden Jahr nahm sie an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil und belegte mit Das tut unheimlich weh den vierten Platz.

Von Juni 1999 bis März 2004 spielte Jeanette Biedermann als Marie Balzer in der Seifenoper Gute Zeiten – Schlechte Zeiten mit. Ende 2004 lief auf Sat.1 der Fernsehfilm Liebe ohne Rückfahrschein mit Biedermann in der Rolle der Tanzlehrerin Julia Behrendt. Sie übernahm als Schauspielerin verschiedene Synchronrollen, unter anderem 2006 im Animationsfilm Ab durch die Hecke.

Biedermann kann als Sängerin einige Hits vorweisen und veröffentlichte bisher sechs Alben. Sie war 2003 und 2004 Mitglied der Jury in der Sat.1-Show Star Search. Am 2. April 2005 erhielt Biedermann für Run With Me einen Echo in der Kategorie Bestes Video national.

Rechtzeitig zu Weihnachten 2004 veröffentlichte Biedermann ihr fünftes Studioalbum mit dem Titel Merry Christmas. Ein Teil der Einnahmen der zweiten Single The Infant Light kamen Straßenkindern in Lima zur Hilfe, für die sich Jeanette bereits seit einigen Jahren einsetzt. 2005 gönnte sie sich eine Pause und wollte mit ihrem sechsten Album, Naked Truth, nicht nur ihr Image unterstreichen, sondern sich auch musikalisch weiterentwickeln, da sie diesmal fast alle Songs selbst schrieb. Ende 2005 kehrte sie zurück, und zwar mit der Single Bad Girls Club, die es in Deutschland bis auf Platz 20 schaffte, was im Vergleich zu ihren vergangenen Erfolgen eher mäßig ausfiel. Das Album Naked Truth erschien im Frühling 2006 nach Veröffentlichung ihrer Ballade Endless Love, die in den Charts ebenfalls ähnliche Verkaufszahlen vorweisen konnte wie die Vorgängersingle. Naked Truth gelang immerhin der Sprung auf Platz 14 der deutschen Charts, dennoch konnte es nicht an die Erfolge der Vorgängeralben Break On Through, Rock My Life und Delicious anknüpfen.

Im Sommer 2006 erschien ihre Single Heat Of The Summer, die jedoch nur die Top 50 der Charts entern konnte. Ihre DVD Naked Truth Live at Bad Girls Club konnte sich dagegen in den Hitlisten der Musik-DVDs auf Rang 2 positionieren.

Im Herbst/Winter 2005/06 stand sie für die geplante Sat.1-Serie Dina – Flaschengeist auf Probe vor der Kamera, diese Dreharbeiten wurden jedoch vorzeitig eingestellt, nachdem Sat.1 mit der Leistung der Rohfassung der ersten abgedrehten Folgen nicht zufrieden war.[1] Im Januar 2007 spielt Biedermann in der Radio-Bremen-Tatort-Folge Schwelbrand eine Hauptrolle als Rocksängerin. Vom 25. Oktober 2006 bis zum 29. November 2006 war Jeanette Jury-Mitglied der Pro7-Show Stars auf Eis.

Seit Anfang 2005 ist Jeanette mit Jörg Weisselberg, dem Gitarristen ihrer Band, liiert. Die beiden haben auch maßgeblich am letzten Album Naked Truth zusammengearbeitet. Zurzeit widmet sie sich der Arbeit zum nächsten Album.

Ab Sommer 2008 soll Jeanette Biedermann als Hauptdarstellerin der neuen Sat.1-Telenovela Anna und die Liebe zu sehen sein. Geplant sind vorerst 252 Folgen.

Diskographie

Alben

Jahr Titel Chart-Position
DE Alben
2000 Enjoy! 39
2001 Delicious 16
2002 Rock My Life 7
2003 Break On Through 6
2004 Merry Christmas 22
2006 Naked Truth 14

Singles

Jahr Titel Chart Position
DE Singles AT Singles CH Singles
1999 Das tut unheimlich weh
2000 Go Back 8 59 16 Enjoy!
2001 Will You Be There 28 49 73 Enjoy!
2001 How It’s Got To Be 7 22 22 Delicious
2002 No More Tears 9 15 43 Delicious
2002 Sunny Day 12 33 87 Delicious
2002 Rock My Life 3 6 37 Rock My Life
2002 We’ve Got Tonight (Duett mit Ronan Keating) 7 6 25 Rock My Life
2003 It’s Over Now 6 18 63 Rock My Life
2003 Right Now 4 11 45 Rock My Life
2003 Rockin' On Heaven's Floor 3 6 6 Break On Through
2004 No Eternity 9 40 43 Break On Through – Platinum Edition
2004 Hold The Line 11 27 29 Break On Through
2004 Run With Me 3 14 24 Naked Truth
2004 The Infant Light 11 59 Merry Christmas
2005 Bad Girls Club 20 67 35 Naked Truth
2006 Endless Love 22 51 76 Naked Truth
2006 Heat Of That Summer 50 Naked Truth
Top Ten Hits 10 3 1
Top 20 Hits 14 7 2

DVDs

Jahr Titel Auszeichnung
2002 Delicious Tour
2003 Rock My Life Tour 1x Gold
2004 Break On Through Tour 1x Gold
2006 Naked Truth Live At Bad Girls Club

Touren

Filmografie

Preise

 Commons: Jeanette Biedermann – Bilder, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. DWDL.de über Flaschengeist auf Probe
Personendaten
Biedermann, Jeanette
deutsche Sängerin und Schauspielerin
22. Februar 1981
Berlin