Heim

Tomás Borge

Tomás Borge Martinez (* 13. August 1930 in Matagalpa) ist ein nicaraguanischer Politiker. Er war unter der Regierung von Daniel Ortega Innenminister von Nicaragua, und ist der letzte noch lebende Mitgründer der Sandinistischen Partei FSLN.

Von 1956 bis 1959 war Borge inhaftiert, da er Mitwisser eines geplanten Attentats auf den damaligen Präsidenten Anastasio Somoza García gewesen sein soll. Während dieser Zeit wurde er auch im Gefängnis El Hormiguero gefangen gehalten und gefoltert. 1959 gelang es ihm, über Honduras und El Salvador nach Costa Rica zu fliehen.

Nach der Revolution von 1979 wurde Borge Innenminister. In einem Gerichtsprozess wurde er gefragt, wie er seine Folterer bestrafen lassen würde. Er soll darauf geantwortet haben: „Meine Strafe ist, zu vergeben.“

Heute führt Borge ein Hotel in Managua und ist Mitglied des nicaraguanischen Parlaments. Anfang 2007 ist er von der neuen sandinistischen Regierung unter Daniel Ortega zum nicaraguanischen Botschafter nach Lima, Peru entsandt worden

Personendaten
Borge, Tomás
Borge Martinez, Tomás
nicaraguanischer Politiker
13. August 1930
Matagalpa