Heim

Burg Laurenburg

p1p3

Burg Laurenburg
Entstehungszeit: um 1090
Burgentyp: Hangburg
Erhaltungszustand: Wesentliche Teile erhalten
Ständische Stellung: Grafen
Ort: Laurenburg
Geographische Lage 50° 19′ 54″ N, 7° 54′ 17″ O7Koordinaten: 50° 19′ 54″ N, 7° 54′ 17″ O
DEC

Die Burg Laurenburg liegt im Gebiet der Ortsgemeinde Laurenburg im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz.

Anlage

Von der ursprünglichen Hangburg sind keine Reste mehr vorhanden. Der fünfeckige, viergeschossige Bergfried stammt vermutlich aus dem 12. oder 13. Jahrhundert. Weitere Bestandteile der Anlage waren Ringmauer und Halsgraben.

Geschichte

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Anlage wurde um 1090 errichtet, was sehr früh für eine Hangburg ist. Erbauer waren Graf Dudo-Heinrich von Laurenburg, der erste namentlich bekannte Vertreter des Hauses Nassau und dessen namentlich nicht bekannter Vater. Zuvor hatte das Geschlecht seinen Sitz vermutlich in Lipporn. Im 12. Jahrhundert verlegten die Grafen ihren Sitz nach Nassau, nach dem sie sich von da an benannten.

Für die Laurenburg folgten mehrere Besitzerwechsel. Als der aus Niederhadamar stammende Feldherr Peter Melander von Holzappel die Burg 1643 kaufte, war sie verfallen. Lediglich der Bergfried wurde in neuerer Zeit mehrfach in Stand gesetzt. Unterhalb der Burg wurde 1800 das Schloss Laurenburg errichtet.

Heute enthält die Burg ein kleines Militärmuseum.

Siehe auch