Heim

Ried im Traunkreis

Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Kirchdorf an der Krems (KI)
Fläche: 31,1 km²
Koordinaten: 48° 0′ N, 14° 0′ OKoordinaten: 48° 0′ 0″ N, 14° 0′ 0″ O
Höhe: 469 m ü. A.
Einwohner: 2518 (31. Dez. 2005)
Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Postleitzahl: 4551
Vorwahl: 07588
Gemeindekennziffer: 40 913
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 27
4551 Ried im Traunkreis
Offizielle Website:
www.ried-traunkreis.at
Politik
Bürgermeister: Helmut Hechwarter (ÖVP)
Gemeinderat: (2003)
(25 Mitglieder)
8 SPÖ, 14 ÖVP, 3 FPÖ

Ried im Traunkreis ist eine Gemeinde in Oberösterreich im Bezirk Kirchdorf an der Krems im Traunviertel mit 2.518 Einwohnern. Der zuständige Gerichtsbezirk ist Kirchdorf an der Krems.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Ried im Traunkreis liegt auf 469 m Höhe im Traunviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7,2 km und von West nach Ost 7,7 km. Die Gesamtfläche beträgt 31 km². 9, % der Fläche sind bewaldet und 81,3 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Ortsteile der Gemeinde sind: Großendorf, Hammersdorf, Maidorf, Penzendorf, Pesendorf, Ried im Traunkreis, Rührndorf, Schachadorf, Voitsdorf, Weigersdorf, Zenndorf, Dambach.

Wappen

Blasonierung: Zwischen zwei schwarzen Wellenflanken von Gold und Grün geteilt; oben eine rote, mit einem goldenen, oben gespitzten Pfahl, der mit drei roten, schwebenden Kreuzen bestickt ist, belegte Mitra mit zwei roten, nach oben geschwungenen Bändern; unten ein goldener, linksgewendeter, springender Hirsch. Die Gemeindefarben sind Gelb-Grün-Gelb.

Geschichte

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Einwohnerentwicklung

1991 hatte die Gemeinde laut Volkszählung 2.269 Einwohner; 2001 dann 2.418 Einwohner.