Heim

Eileen Gray

Eileen Gray (* 9. August 1878 in Enniscorthy in der Grafschaft Wexford; † 31. Oktober 1976) war irische Innenarchitektin und Designerin. Sie gehört zu den wichtigsten Designerinnen des frühen 20. Jahrhunderts.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Eileen Gray wurde in Irland auf dem Familiensitz Brownswood bei Enniscorthy in der Grafschaft Wexford als jüngste unter fünf Geschwistern geboren. Sie studierte von 1898 bis 1902 an der Slade School of Art in London und zog dann nach Paris, wo sie 1922 den Eintritt in die Kunstszene durch ihre Teilnahme an der Ausstellung Union des Artistes Modernes schaffte. Dies ermöglichte ihr die Gründung einer eigenen Werkstatt. Während des Krieges und danach arbeitete sie als Designerin und Architektin. 1972 wurde sie von der Royal Society of Art in London zum "Royal Designer to Industry" ernannt. 1987 nahm das Museum of Modern Art in New York ihren Adjustable Table E 1027 in seine Design-Sammlung auf.

Werk

Tische E.1027

Grays Stil lehnt sich an die Bauhaus-Bewegung an und ähnelt jenem von Le Corbusier, da sie mit ihm, und unter anderem auch mit J. J. J. P. Oud, zusammenarbeitete. Sie beeinflusste mit ihren Arbeiten die Avantgarde im Designbereich. Ihr Tisch E 1027 (ca. 1927) ist noch heute einer der meistkopierten Entwürfe der klassischen Moderne.

Gemeinsam mit dem rumänischen Architekten Jean Badovici entwarf sie ihr Wohnhaus E.1027 in Roquebrune sur mer an der Französischen Riviera auf dem Cap Martin.

Literatur

Frankfurt, Deutsches Architektur-Museum/Harvard University School of Design, 213 Seiten

Personendaten
Gray, Eileen
irische Innenarchitektin und Designerin
9. August 1878
Enniscorthy, Grafschaft Wexford
31. Oktober 1976