Heim

Bahnhof Ebbsfleet International

Der Bahnhof Ebbsfleet International ist einer der drei Bahnhöfe an der ersten britischen Hochgeschwindigkeitsbahnlinie High Speed 1, bisher bekannt als Channel Tunnel Rail Link. Nach dem Umzug des Eurostar vom Bahnhof Waterloo zum Bahnhof St Pancras halten hier seit dem 19. November 2007 Hochgeschwindigkeitszüge, die London durch den Kanaltunnel mit Paris und Brüssel verbinden, ab 2009 auch schnelle Regionalzüge.

Der Bahnhof liegt östlich von London, südlich der Themse, zwischen den Ortschaften Gravesend und Dartford, 400 Meter südwestlich des Bahnhofs Northfleet, 3,5 Kilometer östlich des Einkaufszentrums Bluewater, und nicht weit von der Londoner Ringautobahn M25. Unter dem Namen Ebbsfleet Valley sollen in der unmittelbaren Nachbarschaft des Bahnhofs neue Stadtviertel mit bis zu 10.000 Wohnungen und bis zu 20.000 Arbeitsplätze entstehen.

Der nächste Bahnhof an der HS1 in Richtung Norden ist Bahnhof Stratford International. Der nächste über die HS1 in Richtung Süden erreichbare Bahnhof ist der Bahnhof Ashford International in Ashford (Kent). Der nächste über den Anzweig zur North Kent Line erreichbare Bahnhof ist Gravesend.

Der Bahnhof hat zwei Gruppen von Bahnsteigen, einmal direkt an der HS1 und zum anderen einen Mittelbahnsteig an dem Überwerfungsbauwerk zur östlichen North Kent Line. Die für den internationalen Verkehr vorgesehenen Bahnsteige sind 760 Millimeter über Schienenoberkante (SOK) hoch, die für den regionalen Verkehr vorgesehenen haben die britische Standardhöhe von 915 Millimeter über SOK.

Ebbsfleet International ist im Besitz von Union Railways (North) Ltd, wird aber von National Rail verwaltet. Nach dem Bahnhof benannt ist der Fußballverein Ebbsfleet United.

Koordinaten: 51° 26′ 35" N, 0° 19′ 15" O