Heim

Baar (Schwaben)

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 48° 34′ N, 10° 58′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Aichach-Friedberg
Verwaltungsge-
meinschaft:
Pöttmes
Höhe: 430 m ü. NN
Fläche: 16,94 km²
Einwohner: 1164 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km²
Postleitzahl: 86674
Vorwahl: 08276
Kfz-Kennzeichen: AIC
Gemeindeschlüssel: 09 7 71 176
Adresse der Gemeindeverwaltung: Postweg 3
86674 Baar (Schwaben)
Webpräsenz:
www.baar-schwaben.de
Bürgermeister: Leonhard Kandler (WGB)

Baar (Schwaben) ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Pöttmes.

Inhaltsverzeichnis

Gemeindegliederung

Es existieren folgende Gemarkungen: Heimpersdorf, Oberbaar und Unterbaar. Ein weiterer Ortsteil ist Lechlingszell. Auf Baarer Gemeindegebiet, an der Straße nach Thierhaupten, liegt die kleine Wallfahrtskapelle Maria im Elend.

Geschichte

Die Gemeinde Baar entstand zunächst 1972 aus dem Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Unterbaar und Oberbaar. Am 1. Mai 1978 wurde Baar nach Thierhaupten (Landkreis Augsburg) eingemeindet. Der Kampf der Gemeindebewohner führte am 1. Januar 1994 zur Wiedererlangung der gemeindlichen Selbständigkeit. Seitdem gehört Baar zur Verwaltungsgemeinschaft Pöttmes im Landkreis Aichach-Friedberg.

Nachbargemeinden

Politik

Bürgermeister ist Leonhard Kandler (Wählergemeinschaft).

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: Durch einen silbernen Schrägwellenbalken geteilt von Schwarz und Blau. Oben ein rot gekrönter und rotbezungter goldener Löwenkopf, unten drei goldene Sterne.