Heim

Brusque (Santa Catarina)

Brusque
Lage von Brusque in Brasilien
Basisdaten
 Staat Brasilien
 Bundesstaat Santa Catarina
 Stadtgründung 4. August 1860
 Einwohner 89.254 (Ber. 2006)
Detaildaten
 Fläche 283 km²
 Bevölkerungsdichte 315 Ew./km²
 Höhe 36 m ü.d.M.
 Zeitzone UTC-3
 Stadtvorsitz Ciro Marcial Roza

Brusque ist eine schnell wachsende Mittelstadt im Bundesstaat Santa Catarina im Süden Brasiliens und gilt neben Blumenau und Joinville als eines der drei Zentren deutscher Kolonisation in Santa Catarina. Sie hat 89 254 Einwohner (2006) auf 283,445 km².

Die Stadt entstand im Jahre 1860 infolge der in den Jahren 1845 bis 1859 stattfindenden zweiten Einwanderungswelle Deutscher nach Brasilien. In Brusque ließen sich Auswanderer aus Schleswig-Holstein, Pommern und Baden nieder. Nach 1875 siedelten auch Italiener und Polen.

Zur Stadtgründung im Jahre 1860 gab es 54 deutsche Familien. Im Jahre 1887 wohnten im Ort bereits 11.000 Einwohner. Im Jahre 2000 lebten in Brusque etwa 70.000 Einwohner.

Brusque ist heute ein Zentrum für Textilwaren und Konfektion. In der Stadt gibt es drei Bierbrauereien: "Cervejaria do Lalo", "Cervejaria Zehn Bier" und "Cervejaria Zehn Bier II".

Söhne und Töchter der Stadt

Koordinaten: 27° 6′ S, 48° 55′ W