Heim

Keisei Dentetsu

Die Keisei Dentetsu KK (jap. 京成電鉄株式会社, Keisei dentetsu kabushiki kaisha, kurz: Keisei; engl. Keisei Electric Railway Co., Ltd.), gelistet im Nikkei 225, ist eine private Eisenbahngesellschaft in der Präfektur Chiba und Tokio, Japan. Keisei ist im Nikkei-Index vertreten.

Der Name setzt sich aus dem Schriftzeichen „kyō“ aus dem Wort Tōkyō sowie „nari“ aus Narita zusammen (die dann jedoch anders gelesen werden), und symbolisiert damit die Keisei-Hauptstrecke, welche Tokio und Narita verbindet. Weitere wichtige Bahnhöfe im Streckennetz befinden sich in Funabashi, Narashino, Yachiyo und Sakura. Keisei betreibt mit dem Keisei Skyliner neben der East Japan Railway Company (JR East) die zweite wichtige Linie zum Flughafen Narita.

Neben dem Schienenverkehr als Kerngeschäft ist Keisei auch im Bus- und Taxigewerbe tätig. Ein weiteres Standbein ist die Tätigkeit als Bauträger. Keisei ist einer der Hauptaktionäre an der kommerziell äußerst erfolgreichen Oriental Land Company, welche das Tokyo Disney Resort betreibt.

Geschichte

Keisei wurde 1909 als Vorortbahn im Osten Tokios gegründet (erste Abschnitte waren Oshiaga–Edogawa und Takasago–Shibamata). Nach und nach wurde das Netz zum wichtigen Umsteigebahnhof Ueno (1930) und in Richtung Chiba bis Narita (1933) ausgebaut.

1959 wurde von 1.372 auf 1.435 m Spurweite umgestellt, um das Streckennetz im darauffolgenden Jahr direkt mit der Toei Asakusa-Linie und Keikyu-Linie zu verbinden. Durch die gemeinsame Nutzung der Gleiskörper können die Fahrgäste umsteigefrei in das Stadtzentrum und mit dem Airport-Express bis zum Flughafen Haneda gelangen.

Der Skyliner fährt seit 1978 bis zum Flughafen Narita. Zuerst führte die Strecke er zum heutigen Bahnhof Higashi-Narita, bis 1992 eine gemeinsame Trasse mit JR East zu den beiden Terminals fertiggestellt wurde.

Linien