Heim

Bahnhof Berlin-Schulzendorf

Der Bahnhof Schulzendorf (b Tegel) ist ein reiner S-Bahnhof der Berliner S-Bahn. Er wird aktuell von der Linie S25 bedient.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Bahnhof liegt im Bezirk Reinickendorf im Ortsteil Heiligensee. Er befindet sich am Streckenkilometer 15,2 der Kremmener Bahn und verläuft zwischen den Straßen Bisonweg und Ruppiner Chaussee, direkt an der Autobahnabfahrt 3 – Schulzendorfer Straße der A111. Es ist der vorletzte beziehungsweise zweite Bahnhof in Berlin.

Geschichte

Ursprünglich als Nebenbahnhof am 1. Oktober 1893 zusammen mit den restlichen Bahnhöfen der Strecke zwischen Schönholz und Velten in Betrieb genommen, musste der Bahnhof am 1. Oktober 1910 aufgrund Industrieansiedlungen in Hennigsdorf und Heiligensee zweigleisig ausgebaut werden.

Mit der Elektrifizierung der Strecke und Hochlegung der Bahntrasse im Jahre 1927 verkehrten im Berufsverkehr die Züge im 10-Minuten-Takt.

Nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1945 wurde das zweite Gleis demontiert und als Reparation an die Sowjetunion abgegeben.

Bis zum 9. Januar 1984 verkehrten die Züge schließlich nur noch im 20-Minuten-Takt, als der Bahnhof dann letztendlich stillgelegt wurde.

Am 15. Dezember 1998 wurde der Zugverkehr nach grundlegender Sanierung des Bahnhofes mit der Linie S25 der Berliner S-Bahn wieder aufgenommen.

Umsteigemöglichkeiten

Die Möglichkeit in eine andere ÖPNV-Verbindung umzusteigen bietet nur die Bushaltestelle S Schulzendorf der Linie 124 beziehungsweise N24 der BVG.

Planungen

Geplant ist schon seit mehreren Jahren seitens der Berliner S-Bahn den Bahnhof zu sanieren und ein zweites Gleis zwischen diesem und dem Bahnhof Heiligensee einzurichten, womit wieder ein 10-Minuten-Takt möglich wäre.

Literatur

 Commons: Bahnhof Berlin-Schulzendorf – Bilder, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 36' 46" N 13° 14' 45" O