Heim

Hohhot

Mongolische Bezeichnung
Mongolische Schrift: ᠬᠥᠬᠡᠬᠣᠲᠠ
Transliteration: kökeqota
Offizielle Transkription der VRCh: Hohhot
Kyrillische Schrift: Хөх хот
ISO-Transliteration: Hôh hot
Transkription: Chöch chot
Aussprache in IPA: [χoχ χɔt]
Andere Schreibweisen: Huhehot
Chinesische Bezeichnung
Traditionell: 呼和浩特市
Vereinfacht: 呼和浩特市
Pinyin: Hūhéhàotè Shì
Wade-Giles: Hu-ho-hao-t’ê Shih

Hohhot ist die Hauptstadt des Autonomen Gebietes Innere Mongolei in der Volksrepublik China. Der Name der Stadt ist mongolisch und bedeutet „Blaue Stadt“.

Das Verwaltungsgebiet der Stadt Hohhot hat eine Gesamtfläche von 17.271 km² und 2,14 Millionen Einwohner (Ende 2004). Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 124 Einwohnern je km².

Administrative Gliederung

Auf Kreisebene setzt sich Hohhot aus vier Stadtbezirken, vier Kreisen und einem Banner zusammen. Diese sind:

Ethnische Gliederung

Hier die ethnische Gliederung der Gesamtbevölkerung Hohhots zum Stand 2000:

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 2.115.888 88,42 %
Mongolen 204.846 8,56 %
Hui 38.417 1,61 %
Mandschu 26.439 1,10 %
Daur 2.663 0,11 %
Koreaner 1.246 0,05 %
Miao 443 0,02 %
Tibeter 422 0,02 %
Ewenken 377 0,02 %
Yi 367 0,02 %
Zhuang 327 0,01 %
Sonstige 1.460 0,06 %

Geschichte

Die Stadt wurde um 1580 von Altan Khan gegründet. Die Chinesen nannten sie bis 1954 Guisui (歸綏 Guīsuī), ein Akronym, das sich aus den Anfangszeichen der beiden Stadtteile Guihua (歸化) und Suiyuan (綏遠) zusammensetzte.

Koordinaten: 40° 48' 52" N, 111° 39' 42" O