Heim

Malaien

Die Malaien sind das größte Volk in Südostasien. Sie nennen sich selbst orang melayu (dies gilt nur für Malaysia und Indonesien). In Südostasien gibt es über 300 Mio. Malaien. Die meisten davon leben in Indonesien (etwa 205 Mio.), auf den Philippinen (80 Mio.) und in Malaysia (13 Mio.). Im Süden Thailands leben ebenfalls Malaien, dort stellen sie in einigen Provinzen sogar die Mehrheit. Die Malaien siedeln vor allem auf der Malaiischen Halbinsel West-Malaysia, in Indonesien und auf den Philippinen. Ihre Kultur wurde durch die indische Kultur und seit dem 14. Jahrhundert durch den Islam geprägt. Vor ihrer Islamisierung im 14. und 15. Jh waren die Malaien auf Sumatra und auf der Malaiischen Halbinsel meist Buddhisten, auf Java war bis ins 14. Jh der Hinduismus die Hauptreligion der Malaien.

Heute sind fast alle Malaien Moslems, mit Ausnahme derjenigen auf Bali, die überwiegend Hindus sind und auf den Philippinen, die überwiegend Christen sind und einiger Malaien im Osten Malaysias. Auf Sulawesi und in Nordsumatra gibt es ebenfalls Minderheiten von christlichen Malaien (Minahasa, Toraja, Batak)

Zu den Malaien werden üblicherweise manchmal nur die malaiische Volksgruppe in Malaysia und manchmal in einer weiteren Definition folgende Volksgruppen gezählt: