Heim

Diskussion:Chiswick House

ÜBer Chiswick House selbst wird mir hier zu wenig gesagt, nach Recherche sowohl auf der englischen Wikipedia Seite wie auch afu verschiedenen anderen Seiten konnte ich zum Chiswick House wesentlich mehr Informationen finden, allerdings weiss ich (da ein absoluter Newbie hier), wie ich diese ergänzenden Informationen in dem Artikel unterbringen kann,

hier das was ich gefunden habe:

Chiswick House- ein historischer Überblick Ein an die Webseite der Freunde des Chiswick Hauses angelehnter Artikel

Von Sir Kenneth Clark in Civilisation als „ein Meisterstück der heimischen Architektur“ beschrieben, ist Chiswick House der feinste und bekannteste palladianische Palast in den Vereinigten Königreichen, in einem fein gestalteten Garten des achtzehnten Jahrhunderts.

Das Haus wurde von Richard Boyle, dem dritten “Earl of Burlington” im Jahr 1725 entworfen, inspiriert durch die antike Architektur Roms und Italiens des 16. Jahrhunderts. Der Neukreierte klassische Stil in Chiswick, war ein Jahrhundert zuvor durch Inigo Jones wieder ins Leben gerufen worden. Noch vorhandene Beispiele dafür sind das „Banqueting House“ in Whitehall, „Queen’s House“ in Greenwich und „Queen’s chapel“ bei St. James.

Lord Burlington, reich und weitgereist, war der führende Kunstmäzen seiner Zeit. Unter den von Ihm unterstützen finden sich die Schriftsteller Pope, Swift, Gay und Thompson, der Komponist Händel, und die Künstler , Kent, Leoni und Rysbrack. Skulpturen Rysbracks von seinen Mentoren Inigo Jones und Palladio befinden sich vor Chiswick House William Kent war verantwortlich für den Grossteil der Innengestaltung von Chiswick House. Dies umfasst eine Flucht von luxuriösen und farbenfreudigen Empfangsräumen die mit einem großartigen überkuppeltem Zentral Salon verbunden sind. Möbel die ursprünglich für das Haus entworfen wurden, wurden zum Teil zurückgewonnen.

Das attraktive Gelände, entworfen durch Lord Burlington in Zusammenarbeit mit William Kent und Charles Bridgeman, beinhaltet Entwürfe im Gartendesign des frühen achtzehnten Jahrhunderts. Die markanten Eigenarten umfassen Obelisken, einen Tempel, Exedra, Amphitheater, Wasserkaskaden und ursprüngliche Wildnis, sowie ein ursprünglich von Inigo Jones im Jahr 1621 entworfenes Tor, das 1738 in Chiswick errichtet wurde.

Die Villa war nie als Wohnhaus gedacht, sondern als Tempel der Künste inmitten einer natürlichen Umgebung, wo Lord Burlington seine Bücher und Kunstwerke beherbergen und unterhalten konnte. Durch Heirat kam der Landsitz an die „Dukes of Devonshire“

Zwei Premierminister, Fox und Canning, starben im Haus. Es wurde von zwei Amerikanischen Präsidenten besucht, Adams und Jefferson, der letztere, als er seine eigen palladianische Residenz in Monticello baute. Russische Zaren wurden hier großartig unterhalten und der spätere König Edward VII machte viel Besuche in Chiswick während er der Prinz von Wales war.

Heutzutage ist Chiswick House für die Öffentlichkeit geöffnet und ein Museum.

Mit der Unterstützung der Stiftung „Friends of the House of Chiswick“ wird versucht die ursprüngliche Schönheit der gesamten Anlage wiederherzustellen, wie zum Beispiel durch die Restaurierung der Wasserkaskaden und den Rückkauf von Kunstwerken, die ursprünglich für das Haus entworfen wurden.


Für Hilfe in Bezug auf die Ergänzung wäre ich sehr verbunden.

--Anandu 15:31, 21. Mai 2006 (CEST)