Heim

Regierungsstatthalter

Regierungsstatthalter sind die Statthalter der Kantonsregierung in einigen Kantonen der Schweiz.

Im Kanton Bern sind die Regierungsstatthalterinnen und -statthalter (frz. Préfète, Préfet) zuständig für je einen der 26 Amtsbezirke und erteilen z.B. Baubewilligungen, entscheiden über Beschwerden gegen Entscheide der Gemeinden, beaufsichtigen die Verwaltung, die Feuerwehren, Vormundschafts- und Polizeibehörden der Einwohnergemeinden, Burgergemeinden und Kirchgemeinden. Sie ordnen die fürsorgerische Freiheitsentziehung oder Strafvollzug an und koordinieren bei Katastrophen.

Im Kanton Luzern obliegt den Amtsstatthaltern die Finanzaufsicht über die Gemeinden und Behörden ihres Amtes sowie die Aufsicht im Zivilstands-, Vormundschafts- und Erbschaftswesen. Sie sind die erste Entscheidungsinstanz für Adoptionen, den Entzug der elterlichen Sorge und die fürsorgerische Freiheitsentziehung. Zudem heisst der Vizepräsident des Luzerner Regierungsrates Statthalter, während der oder die Vorsitzende Schultheiss genannt wird.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Rechtsthemen!