Heim

Cannes

Cannes
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-Maritimes
Arrondissement Grasse
Kanton Cannes-Centre
Cannes-Est
Mandelieu-Cannes-Ouest
Geographische Lage 43° 33′ N, 7° 1′ OKoordinaten: 43° 33′ N, 7° 1′ O
Höhe 0 m
(0 m–260 m)
Fläche 19,62 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
70.200 Einwohner
3578 Einw./km²
Postleitzahl 06400
INSEE-Code 06029
Website www.cannes.fr

Cannes [kan] (okzitanisch Canas, von lateinisch canna für Schilf) ist eine Stadt mit ca. 70.200 Einwohnern (2006) in Südfrankreich an der Côte d’Azur im Departement Alpes-Maritimes.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Blick über Cannes


Westlich von Cannes erhebt sich das Esterel-Gebirge. Es hat eine schöne Steilküste aus rotem Porphyr.

Die Einwohnerprognose geht von einem starken Bevölkerungswachstum auf 87.000 Einwohner bis 2010 aus.

Geschichte

Vom Mittelalter bis ins frühe 19. Jahrhundert war Cannes ein Fischerdorf. In den Dreißigerjahren des 19. Jahrhunderts kamen französische und ausländische Adlige in die Gegend und bauten Ferienhäuser. Bis heute ist die Stadt ein Treffpunkt der Reichen und Schönen und hat sich einen mondänen Charakter erhalten.

Sehenswürdigkeiten

Inmitten des Badeortes Cannes befindet sich die Flaniermeile Boulevard de la Croisette. Die Croisette wurde im Jahre 1850 nach dem Vorbild der Promenade des Anglais in Nizza angelegt. Der Boulevard hat eine Länge von 2 Kilometer und endet im Osten am Pointe Croisette, von wo aus man einen Blick über die gesamte Promenade hinweg auf das Festspielhaus hat. Shops, Boutiquen, Restaurants und Bars wechseln sich ab. Auch drei Casinos und der Palais des Festivals et des Congrès, in dem das Internationale Filmfestival stattfindet, befinden sich hier. Viele der größeren Hotelketten führen ein Hotel an der Croisette, darunter InterContinental (Carlton), Hilton und Mercure. Nicht nur während der Festspiele kann man hier zahlreiche Prominente antreffen. An der Promenade befinden sich kleine Parks, die Promenade selbst ist palmengesäumt. Direkt unterhalb findet man die Plage de la Croisette, einen breiten Sandstrand. Als Frankreichs größter innerstädtische Park gilt der Friedhof von Cannes, der Cimetière du Grand Jas, auf dem unter anderem so bekannte Persönlichkeiten wie Martine Carol, Klaus Mann oder Lily Pons bestattet wurden.

Südlich der Stadt gut sichtbar vom Strand liegen zwei Inseln: Sainte-Marguerite (4,6 Km) und Saint-Honorat (5,7 Km). Beide sind mit einer öffentlichen Fähre zu erreichen.

Regelmäßige Veranstaltungen

Besonders bekannt ist Cannes durch die jährlich im Mai stattfindenden Internationalen Filmfestspiele. Auch das jährliche Werbefestival „Cannes Lions International Advertising Festival“ ist international renommiert.

Von 1996 bis 2005 fand in Cannes die zweitwichtigste Mobilfunkmesse Europas neben der Cebit statt, der 3GSM World Congress.

Jährlich findet im März die MIPIM, weltgrößte Gewerbeimmobilien- und Betriebsansiedelungsmesse, im Palais des Festivals statt. Veranstalter ist Reed MIDEM, sie dauert vier Tage.

Ferner findet hier die Musikmesse Midem statt.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Andere Persönlichkeiten

Folgende Personen haben in Cannes gelebt:

Urlaub

Ein schöner Sandstrand lädt zum Baden und Verweilen ein. Zudem ist die Parfümstadt Grasse (Fragonard, Molinard, ...) mit dem Bus erreichbar und Nizza liegt nur eine halbe Stunde entfernt.

Vor Cannes liegt eine Inselgruppe, wobei zwei Inseln Sainte-Marguerite & Saint-Honorat) gut sichtbar von der Stadt aus liegen und mit einer öffentlichen Fähre zu erreichen sind. Auf der Insel Sainte-Marguerite befindet sich das Museum (Musée de la Mer) mit dem Gefängnis des Mannes mit der eisernen Maske.

Verkehr

Den öffentlichen Busverkehr in Cannes sowie den Orten Le Cannet und Mandelieu la Napoule betreibt Bus Azur. Die Überlandbusse der Rapides Côte d'Azur verbinden Cannes mit Nizza und Grasse (einfache Fahrt 1,30 €). Weiterhin ist Cannes an das Bahnnetz der SNCF angeschlossen. Es sind somit unter anderem die Orte Antibes (einfache Fahrt 2,30 €), Nizza (einfache Fahrt 5,50 €) und Monaco (einfach Fahrt 7,80 €) erreichbar. Die Bahnlinie führt direkt am Meer entlang.

Der Flughafen Cannes-Mandelieu liegt westlich der Stadt und kann aufgrund der hügeligen Umgebung nur von Flugzeugen etwa bis zur Größe einer ATR 72 angeflogen werden. Bis zum 2. Weltkrieg war er der bedeutendste Flughafen an der Côte d'Azur.[1]

Partnerstädte

Literatur

Quellen

  1. Aéroport Cannes-Mandelieu - Historique - (frz.; 13.8.2006)
 Commons: Cannes – Bilder, Videos und Audiodateien