Heim

Mario Guilloti

Mario Guilloti
[[Bild:|200px]]
Daten
Geburtsname Mario Omar Guilloti
Kampfname(n) {{{ringname}}}
Gewichtsklasse Weltergewicht
Nationalität Argentinisch
Geburtstag 20. Mai 1946
Geburtsort Chacabuco
Todestag
Todesort
Stil
Größe
Kampfstatistik
Kämpfe 99
Siege 70
K.-o.-Siege 36
Niederlagen 20
Unentschieden 9
Keine Wertung

Mario Guilloti (* 20. Mai 1946 in Chacabuco, Provinz Buenos Aires, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Weltergewichtsboxer.

Amateur

Bei den Panamerikanischen Spielen 1967 in Winnipeg belegte er in der Weltergewichtsklasse den zweiten Platz. Im Jahr 1968 gewann Guilloti bei den Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt die Bronzemedaille im Weltergewicht.

Profi

1969 wurde er Profi und gewann 29 von seinen ersten 31 Kämpfen bei einer Niederlage und einem Unentschieden. 1975 scheiterte er zweimal bei dem Versuch argentinischer Weltergewichtsmeister zu werden an Miguel Ángel Campanino. Im März wurde er bereits in der ersten Runde disqualifiziert, im Juni verlor er nach Punkten.

Über knapp fünf Jahre zeigte Guilloti dann ansprechende Kämpfe. Im April 1980 boxte er wieder um den argentinischen Titel. Diesmal konnte er Edoardo Jorge Yanni in der zwölften und letzten Runde durch KO besiegen. Die Titelverteidigung scheiterte allerdings, im September des gleichen Jahres verlor er gegen Alfredo Rubén Lucero nach technischem KO in der achten Runde.

Guillotis weitere Profikarriere zeigte dann mehr Schatten als Licht. Von seinen letzten fünfzehn Kämpfen konnte er lediglich vier gewinnen, zudem erreichte er ein Unentschieden. Im November 1983 beendete er seine Karriere.

Personendaten
Guilloti, Mario
argentinischer Boxer
20. Mai 1946
Chacabuco