Heim

Jack Finney

Jack Finney (eigentlich Walter Braden Finney, * 2. Oktober 1911 in Milwaukee, Wisconsin; † 16. November 1995 in Greenbrae, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er schrieb erfolgreiche Thriller, Kriminalromane und Komödien, die in den 1950er-Jahren in Hollywood verfilmt wurden, aber auch Science-Fiction-Romane.

Sein bekanntester SF-Roman über eine außerirdische Invasion, Die Körperfresser kommen, im Original The Body Snatcher, diente als Vorlage für den SF-Film Die Dämonischen, sowie dessen zwei Remakes.

Relativ unbekannt ist sein Roman, der von einer Zeitreise in das New York des Jahres 1882 erzählt. Im Original als Time and Again erschienen, wurde er in Deutschland zuerst vom Heyne-Verlag als Das andere Ufer der Zeit und später bei Bastei-Lübbe als Von Zeit zu Zeit veröffentlicht. Im Gegensatz zum Roman Die Zeitmaschine von H. G. Wells findet die Reise in die Vergangenheit mittels Selbsthypnose statt, bei der der Zeitreisende zunächst alles „vergisst“, was ihn in der Gegenwart hält. Dreh- und Angelpunkt der Zeitreise ist das Dakota-Gebäude, auch The Dakota. Der Roman ist mit Fotos und Zeichnungen aus dem New York dieser Zeit illustriert. Ironischerweise wurde der Roman als „Einer der fünf besten Kriminalromane“ beworben. Eine Fortsetzung mit einer alternativen Zeitline, in der die Titanic nicht sank, erschien hierzulande als Im Strom der Zeit (Orig.: From Time To Time).

In Deutschland erschienene Werke

Verfilmungen

Personendaten
Finney, Jack
Finney, Walter Braden
US-amerikanischer Schriftsteller
2. Oktober 1911
Milwaukee
16. November 1995
Greenbrae - Kalifornien