Heim

Euregio Rhein-Waal

Die Euregio Rhein-Waal (niederländisch Euregio Rijn-Waal) ist ein deutsch-niederländischer Zweckverband, in dem sich mehr als 50 deutsche und niederländische Kommunen, Kreise, niederländische Provinzen, Industrie- und Handelskammern und der Landschaftsverband Rheinland zusammengeschlossen haben. Das Arbeitsgebiet der Euregio Rhein-Waal liegt im deutsch-niederländischen Grenzraum rund um die Flüsse Rhein, Waal und Maas. Mehr als 3,7 Millionen Menschen leben in diesem Gebiet zwischen den Städten Duisburg, Arnheim und Nimwegen.

Inhaltsverzeichnis

Arbeitsgebiet

Das Arbeitsgebiet der Euregio Rhein-Waal besteht aus den deutschen Kreisen Kleve und Wesel sowie der kreisfreien Stadt Duisburg und den niederländischen Städten Arnheim und Nimwegen, dem Landstrich Achterhoek sowie Nordost-Brabant, Südwest-Gelderland, West-Veluwe und dem nördlichen Limburg.

Mitglieder

Mitglieder sind die Städte und Gemeinden

sowie die deutschen Kreise

und

Ziel und Aufgaben

Die Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden sind global gesehen eher klein, dennoch können die Kontakte und das gegenseitige Wissen übereinander verbessert werden. Die Euregio Rhein-Waal versucht zu informieren und auch konkret zu helfen. In der Praxis trägt die Euregio Rhein-Waal die Verantwortung für:

Organisation der Euregio Rhein-Waal

Die Euregio Rhein-Waal ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband. Ihr höchstes Gremium ist der Euregiorat, in den alle Mitgliedsorganisationen insgesamt 120 Abgeordnete entsenden. Der Vorstand der Euregio Rhein-Waal besteht aus sieben Mitglieder, die alle vier Jahre aus dem Euregiorat gewählt werden. Zudem gibt es drei Fachkommissionen, die eingereichte Projekte auf Förderungswürdigkeit prüfen. Die Geschäftsstelle der Euregio Rhein-Waal koordiniert die Ausführung aller Tätigkeiten.

Vorstand

Siehe auch