Heim

Sepp Daxenberger

Sepp (eigentlich Josef) Daxenberger (* 12. April 1962 in Waging am See) ist ein Politiker von Bündnis 90/Die Grünen.

Daxenberger, ausgebildeter Bauer und Schmied, war von 1990 bis 1996 Abgeordneter im Bayerischen Landtag. In der Fraktion der Grünen war er agrar- und jugendpolitischer Sprecher. Von 1998 bis 2003 vertrat er die Grünen im Bezirkstag von Oberbayern.

Von 1996 bis 2008 war er hauptamtlicher Bürgermeister von Waging am See und damit der erste grüne Bürgermeister in Bayern. Seit November 2002 ist er Landesvorsitzender der bayerischen Grünen (seit November 2003 gemeinsam mit Theresa Schopper).

2006 wurde Daxenberger auf der Landesdelegiertenkonferenz (LDK) trotz krankheitsbedingter Abwesenheit mit 92,5% für zwei weitere Jahre in seinem Amt als Landesvorsitzenden bestätigt. Am 7. Juni 2008 wurde Daxenberger auf der LDK mit 93% zum alleinigen Spitzenkandidat der bayrischen Grünen für die Landtagswahl 2008 gewählt.

Im Dezember 2003 wurde bei Sepp Daxenberger eine Mischung aus Blut- und Knochenkrebs (Morbus Kahler) diagnostiziert. Trotz Chemotherapie zeigten sich die Auswirkungen des Krebses Anfang 2006 erneut. Erst nach einem monatelangen Krankenhausaufenthalt und einer überstandenen Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus konnte Daxenberger Mitte 2007 wieder auf die politische Bühne zurückkehren.

Sepp Daxenberger ist verheiratet und hat drei Kinder.


Personendaten
Daxenberger, Sepp
Daxenberger, Josef
deutscher Politiker
12. April 1962
Waging am See