Heim

Sabrina Mockenhaupt

Sabrina Mockenhaupt (* 6. Dezember 1980 in Siegen) ist eine deutsche Langstreckenläuferin.

Aus einer laufbegeisterten Familie stammend (die Marathonbestzeiten ihrer Eltern Fred und Hildegard betragen 2:24 h bzw. 2:40 h), wurde sie je fünfmal deutsche Jugend- und Juniorinnenmeisterin.

2001 holte sie über 5000 m ihren ersten von bislang sechs deutschen Meistertiteln über diese Distanz (weitere folgten in den Jahren 2002–2005 und 2007). Über 10.000 m und im Crosslauf wurde sie bislang je viermal Deutsche Meisterin, jeweils in den Jahren 2003–2005 und 2007.

Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen belegte sie über 10.000 m den 15. Platz. Bei den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki belegte sie beim 10.000-Meter-Lauf Platz 17.

Der erste internationale Medaillenerfolg gelang ihr im Dezember 2005 mit dem 2. Platz bei der Crosslauf-Europameisterschaft.

Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft 2006 in Göteborg erreichte sie Platz 8 über 10.000 m und Platz 6 über 5.000 m. Im selben Jahr startete sie beim Halbmarathon-Wettbewerb des Köln-Marathons und lief auf Anhieb 1:10:35 h, geschlagen nur von Irina Mikitenko.

Bei der Hallen-EM 2007 in Birmingham kämpfte sie um eine Medaille im 3000-Meter-Lauf, musste sich aber mit dem vierten Platz zufrieden geben, trotz ihrer neuen persönlichen Bestzeit von 8:45,77 Minuten. Einige Wochen später stellte sie beim Bonn-Marathon mit 1:11:57 einen Streckenrekord auf der Halbmarathon-Distanz auf.

Bei ihrem Debüt über die 42,195 km im Oktober 2007 gewann Mockenhaupt den Köln-Marathon und erfüllte mit ihrer Zeit von 2:29:33 h die Qualikationsnorm des DLV für die Olympischen Spiele 2008 in Peking. In der darauffolgenden Saison konzentrierte sie sich jedoch wieder auf die kürzeren Strecken, wurde beim Paderborner Osterlauf über 10 km Zweite in 32:07 min und erfüllte die 10.000-Meter-Olympianorm mit einer Zeit von 31:27,05 min, gelaufen am 4. Mai 2008 in Palo Alto.

Die Athletin mit dem Spitznamen „Mocki“ hat bei einer Größe von 1,55 m ein Wettkampfgewicht von 46 kg. Von 1997 bis 2005 startete sie für die LG Sieg, seit dem 1. Januar 2006 für den Kölner Verein für Marathon. Ihr Trainer ist Heinz Weber. Seit dem 1. September 2001 ist sie Sportsoldatin in der Sportfördergruppe der Bundeswehr und hat den Dienstgrad Stabsunteroffizier.

Bestleistungen

Personendaten
Mockenhaupt, Sabrina
Mocki
deutsche Langstreckenläuferin
6. Dezember 1980
Siegen