Heim

Douglas Reeman

Douglas Reeman (* 1924 in Thames Ditton, Surrey, England), ist ein britischer Autor. Er ist bekannt für seine Seekriegsromane, insbesondere die Reihe um Richard Bolitho, die er unter dem Pseudonym Alexander Kent in der Zeit von 1968 bis 2005 verfasste.

Inhaltsverzeichnis

Leben

1940, zu Beginn des Zweiten Weltkriegs trat Douglas Reeman in die Marine ein. Nach dem Krieg, in dem er als britischer Offizier im Atlantik und im Mittelmeer kämpfte, arbeitete er in verschiedenen Berufen und begann 1958 mit dem Schreiben. 1968 veröffentlichte er seinen ersten Roman um Richard Bolitho.

Die Richard-Bolitho-Romane

Der Zeitraum, in dem Richard Bolitho seine Abenteuer erlebt, erstreckt sich von 1772, als er als Fähnrich seine Marinekarriere beginnt und erstreckt sich bis zum Jahr 1815, in dem er vor den Gewässern Maltas, im Rang eines Admirals, ums Leben kommt.

Die einzelnen Romane in der Handlungsreihenfolge:

Die Romanserie wird fortgesetzt mit folgenden Titeln über das Leben von Richard Bolithos Neffen, Adam Bolitho:

Die Blackwood-Saga

Die Blackwoods stellen eine Familie von Offizieren der britischen Marineinfanterie dar. Die Handlung reicht von 1850 bis 1943.

Die einzelnen Romane in der Reihenfolge:

Weitere Seekriegsromane

Zusätzlich zu seinen beiden Buchreihen brachte Douglas Reeman beinahe jedes Jahr einen jeweils eigenständigen Seekriegsroman heraus. (Jahresangaben entsprechen dem Erscheinungsjahr in der originalen, englischen Fassung)

Personendaten
Reeman, Douglas
Kent, Alexander
britischer Autor
1924
Thames Ditton, Surrey, England