Heim

Lemu

Lemun kunta
Wappen Karte
Basisdaten
Staat: Finnland
Provinz: Westfinnland
Landschaft: Varsinais-Suomi
Verwaltungsgemeinschaft: Turku
Geographische Lage 60° 34′ N, 21° 58′ OKoordinaten: 60° 34′ N, 21° 58′ O
Höhe: 47 m
Fläche: 55,3 km²
davon Land: 47,1 km²
Einwohner: 1.663 (31. 8. 2006)[1]
Bevölkerungsdichte: 35,3 Einwohner je km²
Sprache(n): Finnisch
Website: lemu.fi

Lemu [ˈlɛmu] (schwed. Lemo) ist eine Gemeinde in Südwestfinnland mit knapp 1700 Einwohnern. Sie liegt in der Landschaft Varsinais-Suomi 21 km nordwestlich von Turku.

Die mittelalterliche Feldsteinkirche von Lemu

Das Ortszentrum von Lemu liegt einige Kilometer im Binnenland, im Westen hat das Gemeindegebiet Anteil an der Ostseeküste. Ursprünglich gehörte Lemu zum Kirchspiel Nousiainen, wurde aber schon im Mittelalter zu einem eigenen Kirchspiel. Die Feldsteinkirche von Lemu entstand zwischen 1460 und 1480.

Zum Jahresbeginn 2009 wird Lemu zusammen mit Askainen in die Nachbargemeinde Masku eingemeindet werden.[2]

Dörfer

Heikkinen, Helala, Hievuinen, Isovallunen, Järäinen, Kaitainen, Kaivonen, Kallela, Kovala, Mannerjärvi, Maskulainen, Mattila, Miiainen, Monnoinen, Niittykartano, Nikkarla, Nyynäinen, Oukkula, Pappila, Peinikkala, Raukunen, Seijainen, Seppälä, Taloinen, Tenhola, Torttila, Tuhkala, Valpperi, Vastila, Vipinen, Vitikainen, Vähävallunen, Yllikäinen

Einzelnachweise

  1. [1] Väestönrekisterikeskus
  2. Bekanntmachung der Gemeinde Masku: Kuntaliitos, 9. Januar 2008 (finn.)