Heim

Ausbreitung

Dieser Artikel erläutert den physikalischen Begriff; siehe auch Ausbreitung (Biologie); zu allgemeinen Informationen siehe Ausdehnung.

Ausbreitung (englisch propagation) bezeichnet in der Physik:

Die Ausbreitung einer Welle ist an Materie gebunden, definiert also einen Impuls und transportiert Energie als Leistung. Die Beschreibung der Ausbreitung hängt stark von der Dimension ab, in der die Ausbreitung erfolgt. Und damit einhergehend eine Veränderung der Intensität der Welle bzw. eine Änderung der Teilchendichte sowie der Ausbreitungsgeschwindigkeit und Ausbreitungsrichtung.

Unter gestörter Ausbreitung versteht man eine „nicht ideale Ausbreitung“. Diese umfasst Änderungen des Bewegungszustandes durch z. B. Stoß, Absorption, Ablenkung, Streuung, Dissipation, Reflexion, Transmission oder Anderes.

Beispiele: Strahlung als Korpuskularstrahlung oder Wellenstrahlung, insbesondere Licht (elektromagnetische Wellen bzw. Photonen); Ausbreitung von Schall (Dichtewellen bzw. Phononen)