Heim

Stig Rossen

Stig Rossen (* 14. Juni 1962) ist ein dänischer Schauspieler und Sänger.

Rossen studierte an der Guildhall School of Music and Drama. 1990 erhielt er eine Rolle in einer Londoner Produktion von Les Misérables und war so erfolgreich, dass er drei Monate später die Hauptrolle des Jean Valjean spielte. Diese Rolle, die er seitdem in etwa 1500 Aufführungen in zehn Ländern spielte, brachte seinen internationalen Durchbruch als Schauspieler und Musicaldarsteller.

Seit 1988 veröffentlichte Rossen zehn Alben, darunter "Starry Starry Nights", "The Impossible Dream" und zuletzt 2006 "When You Wish upon a Star". Daneben ist er als Musicalsänger und -produzent aktiv. 2001 gründete er mit Mikkel Roennow die Rossen & Roennow Musical Productions mit dem Ziel, Musicals auf internationalem Niveau für das dänische Publikum zu produzieren. Rossen & Roennow produzierte 2001 Chess (mit Rossen in der Rolle des Anatoli), 2002 Barry Manilows Copacabana (mit Rossen als Tony Forte) und 2003 Les Misérables, wiederum mit Rossen als Jean Valjean.

Er trat auch in Musicals wie The Egtved Girl, Ballads Of Art And Love, The Colour Of Love und Jesus Christ Superstar auf. Außerdem wirkte er als Synchronsprecher von Figuren in den Disney-Filmen Mulan und Lilo & Stitch, trat als Sänger mit Nana Mouskouri und Grethe Ingmann auf und spielte Aufnahmen mit Per Nielsen und DJ Alligator ein.

2005 war er anlässlich des zweihundertsten Geburtstages von Hans Christian Andersen Hans-Christian-Andersen-Botschafter von Dänemark. Im gleichen Jahr gab er seine erste Konzerttournee durch die USA und gab Fernsehkonzerte in den USA und Kanada.

2006 veröffentlichte er das autobiographische Buch Livet skal ikke leves på automatpilot ("Das Leben sollte nicht auf Autopilot gelebt werden").

Diskographie

Personendaten
Rossen, Stig
dänischer Sänger und Schauspieler
14. Juni 1962