Heim

Jan Graubner

Jan Graubner (* 29. August 1948 in Brünn) ist Erzbischof von Olmütz und Metropolit der Kirchenprovinz Mähren.

Leben

Nach dem Abitur 1967 in Straßnitz musste Graubner ein Jahr als Arbeiter tätig sein, bevor er das Studium der Katholischen Theologie in Olmütz aufnehmen durfte. 1973 empfing er das Sakrament der Priesterweihe und wirkte zunächst in der Seelsorge in Zlín und Wallachisch Klobouk. 1982 wurde er Pfarrer der Pfarreien in Wisowitz, Provodov und Oberlhota.

Am 17. März 1990 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Titularbischof von Tagaria und zum Weihbischof des Bistums Olmütz. Die Bischofsweihe spendete ihm sein Vorgänger František Vaňák am 7. April 1990. Am 22. September 1992 wurde er von Johannes Paul II. zum Erzbischof von Olmütz ernannt. Er übernahm das Amt am 7. November 1992.

Graubner ist Vorsitzender der Tschechischen Bischofskonferenz und Vorsitzender der Pastoralkommission sowie der Kommission für karitative Zwecke.

Sein Bischofsspruch lautet Quod dixerit vobis facite.

Personendaten
Graubner, Jan
Erzbischof von Olmütz und Metropolit von Mähren
29. August 1948
Brno