Heim

Satakunta

Satakunnan maakunta
Wappen Karte
Basisdaten
Staat: Finnland
Provinz: Westfinnland
Gemeinden: 25
Verwaltungssitz: Pori
Fläche: 8.412 km²
davon Land: 7.956 km²
Einwohner: 229.597 (31. August 2006)
Bevölkerungsdichte: 28,9 Einwohner je km²

Satakunta [ˈsɑtɑkuntɑ] (schwed. Satakunda) ist eine der 20 Landschaften Finnlands. Sie liegt im Westen des Landes in der Provinz Westfinnland. Satakunta grenzt im Norden an Österbotten und Südösterbotten, im Osten an Pirkanmaa, im Süden an Kanta-Häme und Varsinais-Suomi und im Westen an die Ostsee. Verwaltungssitz und größte Stadt ist Pori. Die Bevölkerung Satakuntas ist fast ausschließlich finnischsprachig. Nur 0,2% der Bevölkerung sprechen Schwedisch als Muttersprache.

Die heutige Landschaft wurde 1997 im Zuge der finnischen Gebietsreform aus dem Nordteil der Provinz Turku-Pori gebildet. Die Benennung erfolgte im Rückgriff auf die historische Landschaft Satakunta, die bis 1634 als Verwaltungsprovinz des schwedischen Reiches bestand. Zur historischen Landschaft gehörte auch der Westteil von Pirkanmaa.

Gemeinden

In Satakunta gibt es 25 Gemeinden, von denen sieben Städte (fettgedruckt) sind. Einwohnerzahlen zum 31. August 2006[1].

  1. Eura (9.426)
  2. Eurajoki (5.821)
  3. Harjavalta (7.697)
  4. Honkajoki (1.989)
  5. Huittinen (9.074)
  6. Jämijärvi (2.171)
  7. Kankaanpää (12.607)
  8. Karvia (2.796)
  9. Kiikoinen (1.302)
  10. Kiukainen (3.338)
  11. Kokemäki (8.324)
  12. Köyliö (2.920)
  13. Lappi (3.273)
  1. Lavia (2.172)
  2. Luvia (3.333)
  3. Merikarvia (3.523)
  4. Nakkila (5.763)
  5. Noormarkku (6.087)
  6. Pomarkku (2.522)
  7. Pori (76.238)
  8. Rauma (36.536)
  9. Säkylä (4.913)
  10. Siikainen (1.783)
  11. Ulvila (13.790)
  12. Vampula (1.678)

Quellenangaben

  1. Väestörekisterikeskus