Heim

Andreas Koziol

Andreas Koziol (* 8. Januar 1957 in Suhl/Thüringen) ist ein deutscher Autor, Lyriker, Übersetzer und Nachdichter.


Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Nach Abitur und Armeedienst studierte Koziol Theologie in Naumburg und Berlin. Bis 1990 arbeitete er als Briefträger, Totengräber, Heizer und Hauslehrer. Koziol gehört mit Jan Faktor, Johannes Jansen, Uwe Kolbe, Frank-Wolf Matthies, Bert Papenfuß-Gorek und Ulrich Zieger zu den bedeutenden Autoren des Ostberliner Literatur- und Kunstszene des Prenzlauer Berg. Koziol sagt über sein poetisches Konzept: „Es ging zunächst um nichts weniger Paradoxes, als sich mit einer sprachlichen Totalität von einer totalitären Sprache zu befreien." (Berliner Zeitung 20. Juni 2000)

Bis 1990 war er Mitherausgeber der Untergrundzeitschriften Ariadnefabrik 1986-1990 (mit Rainer Schedlinski), dem wichtigsten essayistischen und theoretischen Sprachrohr der nicht staatlichen Literaturszene, und der Verwendung 1988-1990 (mit Egmont Hesse und Ulrich Zieger), die 1990 den „Förderpreis für deutschsprachige Literaturzeitschriften der Stadt Calw" erhielt. In der Begründung der Jury heißt es u.a.: „Mit Verwendung hat die Jury eine jener selbstverlegten und selbstgefertigten Zeitschriften ausgezeichnet, die unabhängig von den offiziellen Verlagen der DDR und gegen Widerstände der Behörden veröffentlicht wurden. [...] Verwendung hat sich vor allem um die zeitgenössische Lyrik und Prosa der DDR verdient gemacht und die Entwicklung neuer literarischer Ausdrucksformen gefördert."

1990 gehört Koziol zu den Gründern des Lyrik- und Autorenverlags Druckhaus Galrev, an dem er bis 1992 mitarbeitete. Zahlreiche Übersetzungen und Nachdichtungen aus dem Russischen, Ungarischen und Englischen. Er lebt und arbeitet in Berlin. 2005 erhielt er die Eugen Viehof-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung

Werke

Bücher

Anthologien und Zeitschriften

Beiträge in Zeitschriften, u.a. in Ariadnefabrik, Gegner, Kontext, Liane, Moosbrand Neue Texte, Schaden, Sinn und Form, Sklaven, Verwendung.

Übersetzungen

Übersetzungen und Nachdichtungen u.a. von Queren Margalit, Géza Röhrig, Arseni Tarkowski.

Herausgaben

Literatur

Auszeichnungen

Personendaten
Koziol, Andreas
deutscher Autor, Lyriker, Übersetzer und Nachdichter
8. Januar 1957
Suhl/Thüringen