Heim

Michael Zorc

Michael Zorc (* 25. August 1962 in Dortmund) ist ein ehemaliger Fußballspieler (Mittelfeld) von Borussia Dortmund und derzeit dortiger Sportdirektor. Michael Zorc kam noch als Jugendlicher 1978 vom Dortmunder Lokalverein TuS Eving-Lindenhorst zur Borussia. Wegen seiner einst langen Haare erhielt er von Trainer Horst Köppel den Spitznamen „Susi“. Zorc war lange Jahre Mannschaftskapitän der Borussia und absoluter Liebling der Fans. Er trug die Rückennummer 8.

Zorcs Vater, Dieter Zorc, spielte 1971/72 für den VfL Bochum in der Fußball-Bundesliga und war zudem Amateurnationalspieler.

Karriere

Michael Zorc debütierte beim BVB in der Saison 1981/82 unter Trainer Branko Zebec. Er bestritt in der Folge in der Bundesliga 463 Spiele (ausschließlich für Borussia Dortmund), in denen er 131 Tore erzielte. Er ist damit der Spieler mit den meisten Einsätzen für Borussia Dortmund und lediglich Manfred Burgsmüller hat mehr Tore erzielt. Zorc galt als einer der sichersten Elfmeterschützen der Fußball-Bundesliga.

Zorc war ebenso deutscher Nationalspieler und hatte dort in den Jahren 1992 und 1993 insgesamt 7 Einsätze.

Nach seiner aktiven Zeit hat er bei Borussia Dortmund die Funktion des Sportmanagers übernommen. Er besitzt beim BVB noch einen gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2009, stand jedoch aufgrund der schlechten sportlichen Situation in der Rückrunde der Saison 2006/07 stark in der öffentlichen Kritik. Er genießt jedoch zur Zeit wieder die volle Rückendeckung von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, der in der Winterpause den Vertrag mit Zorc bis 2009 verlängert hat. In der Saison 2007/08 hat der BVB durch das Erreichen des DFB-Pokalfinales den UEFA-Pokal erreicht. Dadurch wurde der Vertrag von Zorc als Sportdirektor automatisch um ein Jahr bis 2010 verlängert.

Erfolge als Spieler

Personendaten
Zorc, Michael
Fußballspieler
25. August 1962
Dortmund