Heim

Bubastis

Bubastis in Hieroglyphen



Per-Bastet
(pr b3stt)
Haus der Bastet

Bubastis (ägypt.: Per-Bastet "Haus der Bastet") war im antiken Ägypten eine Residenz- und Tempelstadt in Unterägypten (Nildelta), etwa 100 km nördlich von Kairo. Ihre Reste findet man heute auf dem Ruinenhügel Tell Basta am südöstlichen Stadtrand von Zagazig.

Inhaltsverzeichnis

Altägyptische Kultort

Hier wurde die Göttin Bastet als Lokalgöttin verehrt. Bubastis war in der 22. Dynastie Residenzstadt. In den Jahren 1887 bis 1889 grub der Egypt Exploration Fund Tempelruinen und tausende mumifizierte Katzen (die Katze ist das Sinnbild der Göttin Bastet) aus.

Spätrömische Zeit

In spätrömischer Zeit war Bubastis Sitz eines christlichen Bischofs und wurde im Mittelalter mit dem Bistum Khandek vereint. Heute ist Bubastis ein Titularbistum der katholischen Kirche.

Titularbischöfe von Bubastis

Titularbischöfe von Bubastis
Nr. Name Amt von bis
1 Augustin Duret Apostolischer Vikar im Nildelta 17. September 1909 29. August 1920
2 Ludwig Maria Hugo Weihbischof im Bistum Mainz 7. März 1921 15. April 1921
3 Augustin Hermann Apostolischer Vikar von Niedervolta 26. März 1923 8. April 1945
4 Joseph Blomjous Apostolischer Vikar in Mwanza (Tansania) 11. April 1946 25. März 1953
5 Camilo Faresin, S.D.B. Prälat der Territorialprälatur Guiratinga (Brasilien) 13. August 1954 26. Mai 1978

Siehe auch

Liste der Titularbistümer, Liste der katholischen Bistümer, Liste der ehemaligen katholischen Bistümer

Quellen


Literatur

Koordinaten: 30° 34' n. Br., 31° 31' ö. L.