Heim

Mehrgruppenneume

Mehrgruppenneumen bestehen aus mehreren Gruppenneumen des Gregorianischen Chorals. Die Gruppen können sowohl aus graphischen Gliederungseinheiten, als auch aus musikalischen Teileinheiten bestehen.

Beispiel

Im Beginn des Kyrie der Missa Orbis factor ist das erste „e“ des „eléison“ durch eine Mehrgruppenneume ausgeschmückt, die aus drei Dreifachtonneumen besteht:

  1. Scandicus - drei Töne in Aufwärtsrichtung
  2. Climacus - drei Töne in Abwärtsrichtung
  3. Climacus - drei weitere Töne in Abwärtsrichtung

Siehe auch

Literatur