Heim

Bigelow Aerospace

Bigelow Aerospace ist ein Raumfahrtunternehmen aus Las Vegas, Nevada, das an einer neuartigen Technologie von Raumstationsmodulen mit entfaltbarer Außenhaut arbeitet.

Das Unternehmen wurde 1999 von Robert Bigelow gegründet und wird aus dem Vermögen Bigelows finanziert, das durch seinen Besitz einer Hotelkette (Budget Suites of America) in den USA erzielt wurde. Bis zum Jahr 2015 will er 500 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investieren.

Inhaltsverzeichnis

Konzepte

Die entfaltbaren Module haben eine flexible äußere Hülle, die beim Start zusammengefaltet ist. Im Weltraum vergrößert das Modul sein Volumen und bietet den Raumfahrern bzw. Weltraumtouristen so mehr Platz, um dort zu leben und zu arbeiten. Die expandierenden Module wurden ursprünglich im Transhab-Programm von der NASA entwickelt. Nachdem das Programm eingestellt wurde, schloss die Firma drei Verträge mit der NASA ab, so dass die Firma die alleinigen Verwertungsgrechte dieser Schlüsseltechnologie hat. Langfristig will Bigelow eine CSS Skywalker genannte, kommerzielle Raumstation im All aufbauen.

Bigelow Aerospace hat die Entwicklung einer Gruppe von Prototypen und die Produktion der Raumstationsmodule angekündigt.

Weltraumaktivitäten

Am 12. Juli 2006 wurde „Genesis 1“ ins Weltall transportiert. Er umkreist die Erde auf einer Umlaufbahn in 550 Kilometern Höhe, einer Bahnneigung von 64 Grad und soll fünf Jahre funktionsfähig bleiben. An Bord befinden sich unter anderem auch Motten und Schaben, mit denen die Dichtheit der Hülle getestet werden soll.

Im September 2006 wurde ein Vertrag mit der Firma Lockheed Martin unterzeichnet. Dieser beinhaltet die Erstellung einer Studie, in der geprüft werden soll, ob größere Module mit der Trägerrakete Atlas 5 gestartet werden können. Bis Ende 2009/Anfang 2010 soll auch ein Nachfolgermodell starten[1].

Am 28. Juni 2007 erfolgte nach mehreren Verschiebungen der Start von Genesis 2 mit einer Dnepr-Rakete[2].

Quellen

  1. The Space Review: Revisiting Bigelow, 25. September 2006
  2. Dnepr launches with Genesis II - Bigelow report success, 25. Juli 2007