Heim

Vielitzsee (Gemeinde)

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 52° 56′ N, 13° 1′ O
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Ostprignitz-Ruppin
Amt: Lindow (Mark)
Höhe: 50 m ü. NN
Fläche: 22,82 km²
Einwohner: 540 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 24 Einwohner je km²
Postleitzahl: 16835
Vorwahl: 033933
Kfz-Kennzeichen: OPR
Gemeindeschlüssel: 12 0 68 437
Adresse der Amtsverwaltung: Straße des Friedens 20
16835 Lindow (Mark)
Webpräsenz:
www.amt-lindow-mark.de
Bürgermeister: Dieter Fischer
Lage der Gemeinde Vielitzsee im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Vielitzsee ist eine Gemeinde im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg. Sie wird vom Amt Lindow (Mark) mit Sitz in Lindow (Mark) verwaltet.

Geographie

Vielitzsee liegt etwa 15 km östlich der Kreisstadt Neuruppin am namensgebenden Vielitzsee. Der stark belastete See erstreckt sich nördlich des Ortszentrums, hat eine Fläche von 120 ha und ist maximal 3 m tief. Weitere Seen in der unmittelbaren Umgebung von Vielitzsee sind der „Große Strudensee“ und der „Glambecksee“. Zur Gemeinde Vielitzsee gehören die Ortsteile Seebeck, Strubensee und Vielitz.

Der Ort Vielitz bildet das Zentrum der Gemeinde und befindet sich auf einer Anhöhe über dem Vielitzsee. Er wird durch große Backsteingehöfte geprägt. Während sich der ältere Teil der Ortschaft entlang der Hangkante der Uferböschung ausdehnt, erstreckt sich der andere – abgetrennt durch eine Grünfläche – nach Südosten.

Geschichte

Die Gemeinde entstand am 31. Dezember 2001 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Vielitz und Seebeck-Strubensee.

Sehenswürdigkeiten

Der Ortsteil Vielitz ist Standort einer Feldsteinkirche, die von alten Kastanien und Linden gesäumt wird.