Heim

Katharina Mommsen

Katharina Mommsen (* 18. September 1925 in Berlin als Katharina Zimmer) ist eine deutsch-US-amerikanische Literaturwissenschaftlerin. Sie hat sich zusammen mit ihrem Mann Momme Mommsen besonders der Goethe-Forschung gewidmet.

Leben

Katharina Mommsen, die seit 1948 mit Momme Mommsen verheiratet war, promovierte 1956 an der Universität Tübingen mit der Dissertation Goethe und 1001 Nacht und habilitierte sich 1962 an der Freien Universität Berlin. Seit 1963 hielt sie weltweit Vorlesungen mit besonderem Schwerpunkt auf den islamischen Ländern. Ab 1974 war Mommsen Professor of German Studies an der Stanford University, Kalifornien, wo sie bis 1992 lehrte.

Seit 1978 ist Katharina Mommsen Herausgeberin der Reihe Germanic Studies in America, von 1978 bis 1982 war sie Mitherausgeberin von German Studies Review. 1980 wurde sie amerikanische Staatsbürgerin. 1985 erhielt Katharina Mommsen das Bundesverdienstkreuz I. Klasse. 2000 gründete sie die Mommsen Foundation for the Advancement of Goethe Research zusammen mit ihrem Mann, der 2001 verstarb. Katharina Mommsen ist Ehrenmitglied verschiedener Goethe-Gesellschaften

Werke

Mommsen ist Verfasserin literaturwissenschaftlicher Bücher und Aufsätze. Seit 1958 gab sie zusammen mit ihrem Mann das Grundlagenwerk Die Entstehung von Goethes Werken in Dokumenten heraus, das inzwischen von anderen Herausgebern fortgesetzt wird.

Personendaten
Mommsen, Katharina
Literaturwissenschaftlerin
18. September 1925
Berlin