Heim

Niigata

Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Niigata, der Artikel über die gleichnamige Präfektur befindet sich unter Präfektur Niigata.
新潟市
Niigata-shi
Position in Japan
DMS
Region: Chūbu
Präfektur: Niigata
Koordinaten: 37° 55′ N, 139° 2′ O7Koordinaten: 37° 54′ 58″ N, 139° 2′ 11″ O
Basisdaten
Fläche: 726,09 km²
Einwohner: 812.849
(1. Feb. 2007)
Bevölkerungsdichte: 1.119 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 15201-3
Symbole
Wappen:
Baum: Weide
Blume: Tulpe
Lied: Sunahama de (Am Sandstrand)
Rathaus
Adresse: Niigata City Hall
602-1, Gakkōchōdōri Ichiban-chō
Niigata-shi
951-8550
Webadresse:
http://www.city.niigata.jp/
Lage Niigatas in der Präfektur Niigata

Niigata (jap. 新潟市, -shi) ist eine Großstadt und Verwaltungssitz der gleichnamigen Präfektur Niigata auf Honshū, der Hauptinsel von Japan. Niigata liegt an der Mündung des Shinano-Flusses, und ist eine der größten Hafenstädte an der Küste zum japanischen Meer.

Niigata hat ungefähr 810.000 Einwohner und liegt 300 km nördlich von Tōkyō.

Die Region ist ein Erdöl- und Erdgas-Fördergebiet, daher gibt es hier auch Erdölraffinerien. Daneben spielt die Papier-, Nahrungsmittelindustrie, sowie Maschinen- und Schiffbau eine bedeutende wirtschaftliche Rolle.

Inhaltsverzeichnis

Historisches

1949 wurde die Universität Niigata gegründet. Am 16. Juni 1964 wurde Niigata durch ein Erdbeben der Stärke 7,3 in großen Teilen zerstört. Teile der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 wurden in Niigata ausgetragen. Im Juli 2004 kam es in der Region zu heftigen Überschwemmungen. Am 23. Oktober 2004 ereignete sich wieder ein starkes Erdbeben der Stärke 6,8 auf der Richterskala, bei dem insgesamt 15 Menschen starben und über 1500 verletzt wurden, das Epizentrum befand sich in der Nähe der Stadt Ojiya.

Verkehr

Klimadiagramm von Niigata

Bahnhof Niigata ist Endstation des Jōetsu-Shinkansen von Ueno und stellt daher für den von Tokyo anreisenden Besucher den bequemsten Zugang zur Küste des Japanischen Meeres dar. Die 1982 eingeweihte Strecke verdankt ihre Existenz dem persönlichen Einsatz des früheren Premierministers Tanaka Kakuei, dessen Wahlkreis in der Präfektur Niigata lag.

Etwa 8 Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums liegt er Flughafen Niigata. Unter anderem besteht eine Flugverbindung zur russischen Stadt Wladiwostok.

Die Hafenanlagen bestehend aus dem alten Osthafen und dem neueren Westhafen zählen zu den 23 „bedeutenden Häfen“ Japans.

Sport

Söhne und Töchter der Stadt