Heim

KwaNdebele

KwaNdebele (deutsch: Heimat der Ndebele) ist ein ehemaliges Homeland im Nordosten Südafrikas und das Zentrum der ehemaligen Provinz Transvaal. Hauptstadt war zunächst Siyabuswa, ab 1986 KwaMhlanga. KwaNdebele wurde fast nur von Ndebele bewohnt. Von 440.000 Ndebele lebten 1989 145.000 im Homeland.

KwaNdebele wurde 1979 gegründet, am 1. April 1981 bekam es formelle Selbstverwaltungsrechte.

Ursprünglich war vorgesehen, KwaNdebele am 7. Dezember 1984 als fünftes Homeland nach der Transkei, Bophuthatswana, Venda und der Ciskei in eine formelle "Unabhängigkeit" zu entlassen, doch wurde diese immer wieder verschoben. Der letzte offiziell benannte Termin für eine Unabhängigkeitserklärung war der 4. Dezember 1986. In einer zuvor im August 1986 durchgeführten Parlaments-Abstimmung wurde eine Unabhängigkeit "unter den gegebenen Bedingungen" allerdings abgelehnt, so dass auch dieser Termin verstrich.

Am 27. April 1994 wurde KwaNdebele zusammen mit den neun anderen Homelands wieder mit Südafrika vereinigt und ist heute Teil der Provinz Mpumalanga.