Heim

Weinbau in Frankreich

Sowohl qualitativ als auch quantitativ ist Frankreich eines der bedeutendsten Weinbaugebiete der Erde. Internationale Standards orientieren sich bis heute an Frankreich, insbesondere dem Bordeaux-Wein, dem Burgund und dem Champagner. Paris ist Sitz des Internationalen Amt für Rebe und Wein. Auch bei der internationalen Bekanntheit von Rebsorten wie Chardonnay, Merlot oder Cabernet Sauvignon haben französische Sorten die Nase vorn. Frankreich ist außerdem trotz gesunkener Produktionszahlen weiterhin nach Italien der zweitgrößte Weinerzeuger der Welt. Im Jahr 2002 waren insgesamt 909.000 Hektar mit Reben bestockt. Die ca. 144.000 Weinbaubetriebe erzeugen jährlich 50 bis 60 Millionen Hektoliter Wein. Diese Menge entspricht ca 6,7–8 Milliarden Flaschen Wein, die zu zwei Dritteln im eigenen Land getrunken werden. Der Anteil der Rot- und Roséweine beträgt ca. 73 %, der Anteil der Weißweine 27 %. Die Weinbranche setzt jährlich ca. 8,4 Milliarden Euro um. Die Weltproduktion, die aktuell durch ständig neue Anbauflächen in den USA, Australien, aber auch Ländern wie der Volksrepublik China wächst, belief sich 1999 auf etwa 280 Millionen Hektoliter. Der Anteil Frankreichs an der Weltproduktion liegt etwa bei 20 % (Tendenz fallend), der wertmäßige liegt aufgrund des gehobenen Preisniveaus bei ca. 25 %.

Inhaltsverzeichnis

Qualitätsstufen in Frankreich

Die französische Weinproduktion zählt zu den weltweit am besten überwachten Landwirtschaftsbereichen überhaupt. Jede abgefüllte Flasche gehört einer Qualitätskategorie an. Die oberste Stufe der Qualitätspyramide wird von den AOC-Weinen dargestellt. Es schließen sich die Vins Délimités de Qualité Supérieur – Weine (kurz VDQS), die Landweine (Vin de Pays) und die Tafelweine (Vin de Table) an. Die Kennzeichnung ist in den französischen Weinbaugebieten sehr unterschiedlich. So stellt das Weinbaugebiet Champagne mit über 32.000 Hektar eine einzige AOC dar. Die kleinste AOC hat dagegen kaum zwei Hektar Fläche. Innerhalb der AOC-Weine gibt es teilweise weitere Unterschiede zwischen regionalen, subregionalen und kommunalen AOCs, ohne dass dies dem Etikett zu entnehmen wäre. Generell gilt: Je kleiner das bezeichnete Gebiet ist, desto höher sind die Qualitätsanforderungen. Im Burgund spielen die Potenziale der Lagen zur Qualitätseinstufung eine große Rolle. Dementsprechend sind die einzelnen Appellationen recht klein, um den Unterschieden einzelner Lagen gerecht zu werden. Siehe hierzu auch den Artikel Grand Cru. Im Bordelais dagegen spielen die Châteaux, also die Weingüter, die Hauptrolle, deren Qualität in Klassifikationen) festgelegt ist. Die Appellationen umfassen daher mindestens den Rebbestand einer Gemeinde oder gar mehrerer gebietsverwandter Gemeinden, wie dies für die Appellation Margaux der Fall ist. Einzelne Lagen werden nicht erfasst. Natürlich weiß man bei der INAO auch, dass es innerhalb einer Appellation bessere und schlechtere gibt. Eine Klassifizierung der Weine erfolgt durch die AOC-Bezeichnung nicht.

Qualitätsweine sind, anders als in Deutschland, zumeist aus mehreren Rebsorten verschnitten. Sortenreine Weine herrschen lediglich im Elsass, im Burgund, in einigen Appellationen der Loire sowie der nördlichen Rhône vor.

Das Prinzip der kontrollierten Herkunftsbezeichnung (Appellation d'Origine Contrôlée) wurde zu Anfang des 20. Jahrhunderts entworfen und 1935 mit der Gründung der INAO (dem Institut National des Appellations D'Origine) in die Tat umgesetzt. Dieses Institut überwacht die mittlerweile über 400 Appellationen und schlägt Änderungen in der Gesetzgebung vor. Außerdem bestimmt die INAO, welche der Noch-VDQS Weine in den Rang einer AOC aufsteigen können. Mit lokalen Bestimmungen versucht man ganz bewusst, Traditionen und die Eigenständigkeit der einzelnen Regionen oder gar einzelner Gemeinden zu bewahren. Ausschlaggebend für die Einführung des rigorosen Qualitätssystems waren zunehmende Kriminalität rund um den Wein wie zum Beispiel das unerlaubte Beimischen preiswerterer Weine zum Strecken teuerer Produkte usw.

Mit den AOC-Bestimmungen werden nicht nur die Grenzen der zugelassenen Rebflächen gezogen. Innerhalb des Regelwerks jeder einzelnen AOC werden die zugelassenen Rebsorten definiert (möglicherweise sogar Mindestanteile gewisser Sorten innerhalb der Verschnitte), Mindestalkoholgehalte festgehalten und Ertragsbeschränkungen auferlegt. Die Bestimmungen umfassen auch Details zur Anzahl von Rebstöcken, die pro Hektar gesetzt werden müssen, sowie zu den zu verwendenden Erziehungssystemen der Reben. In manchen Gebieten, wie zum Beispiel der Champagne, werden sogar gewisse Produktionstechniken, wie zum Beispiel die maximale Saftausbeute beim Pressen, vorgeschrieben.

Weinproduktion in Frankreich innerhalb des Qualitätssystems

Der Anteil der AOC-Weine ist von 37 % (1989) auf 51 % (1999) gestiegen.

Weine aus kontrolliertem Herkunftsgebiet (AOC)
Rot- und Roséweine: 17,9 Millionen Hektoliter
Weißweine: 8,5Millionen Hektoliter
Gesamtproduktion: 26,4 Millionen Hektoliter (51 % der Gesamtproduktion)

Gehobene Tafelweine (Landweine)
Rot- und Roséweine: 13,4 Millionen Hektoliter
Weißweine: 2,8 Millionen Hektoliter
Gesamtproduktion: 16,2 Millionen Hektoliter (31 % der Gesamtproduktion)

Einfache Tafelweine
Rot- und Roséweine: 6,8 Millionen Hektoliter
Weißweine: 2,4 Millionen Hektoliter
Gesamtproduktion: 9,2 Millionen Hektoliter (18 % der Gesamtproduktion)

Geschichte des Weinbaus in Frankreich

Um 600 v.Chr. kamen die Phoker, griechische Einwanderer aus Kleinasien, nach Gallien und gründeten das heutige Marseille. Sie brachten die ihnen bekannten Rebsorten mit und pflanzten sie in Südfrankreich an. Da die Sorten aus einer warmen Klimazone kamen, gediehen sie nur in Gebieten, in der auch Feigen und Olivenbäume wachsen.

Ab dem 2. Jahrhundert wurde Marseille auch für die erstarkten Römer interessant, um Transportwege auf dem Landweg in Richtung Spanien abzusichern. Aus den gleichen Überlegungen entstand das heutige Narbonne sowie die römische Provinz Narbonensis. Im Rahmen ausgedehnter Handelsaktivitäten kam der Wein aus Südfrankreich bis nach Rom und Amphorenfunde im ehemaligen Gallien belegen einen beträchtlichen Konsum italienischen Weins ebenda.

Der griechische Schreiber und Geograf Strabon ist in seinem 7 v. Chr; veröffentlichten Werk Geographica noch der Meinung, dass nur die Regionen rund um Narbonne und Marseille aufgrund einer ähnlichen Vegetation wie in Italien für den Weinbau geeignet seien, der Rest Galliens jedoch zu weit nördlich liege. Schon im Jahr 38 n. Chr. berichtete er jedoch, dass die Ufer der Rhône von Reben bedeckt seien.

Im 1. Jahrhundert nach Christus bauten die Allobroger in der Nähe der heutigen Stadt Vienne im Rhônetal geharzte Weine an. Laut Plinius dem Älteren konnten sie für diese Ware hohe Preise durchsetzen.

Vom römischen Stützpunkt Narbonne dürften die Reben ihren Weg bis ins heutige Weinbaugebiet Gaillac gefunden haben. Archäologische Funde belegen die Herstellung von Amphoren bei Gaillac und Béziers während der zweiten Regierungszeit von Kaiser Augustus von 27 v. Chr. – 14 n. Chr.

Kleine Etikettenschule

Anbei eine Übersetzungshilfe der wichtigsten Begriffe eines Etiketts, sowie für den Umgang mit Wein aus und in Frankreich (inkl. französischer Degustationsausdrücke):

Weinbaugebiete in Frankreich, alphabetisch

Beaujolais

Obwohl das Gebiet Beaujolais historisch zum Burgund gehört, bildet es aufgrund seines eigenständigen Weinstils, bei dem die Gamay-Rebe im Mittelpunkt steht, eine eigenständige Weinbauregion. Insgesamt umfasst das Beaujolais ca. 23.000 ha Rebfläche, erstreckt sich auf einer Länge von 50 km in Nord -Süd Richtung und ist maximal 15 km breit. Der Fluss Saône bildet den östlichen Rand des Gebiets. Im Westen wird das Gebiet von Ausläufern des Massif Central begrenzt. Die bis zu 1012 m hohen Hügel schützen die Rebflächen vor Schlechtwettereinflüssen.

Jährlich werden ca. 1,4 Millionen Hektoliter Wein erzeugt. Obwohl das Gebiet insbesondere in den Beaujolais-Cru-Gemeinden hervorragende Weine erbringt, wurde Beaujolais insbesondere durch den minderwertigen Beaujolais Nouveau bekannt, einem Wein, der im Schnellverfahren hergestellt wird und am dritten Donnerstag eines jeden Novembers mit viel Werbeaufwand auf den Markt gebracht wird.

Die kommunalen Appellationen des Beaujolais sind Brouilly, Chénas, Chiroubles, Côte de Brouilly, Fleurie, Juliénas, Moulin à Vent, Morgon, Régnié und Saint-Amour

Bordeaux

Die Stadt Bordeaux gibt ihren Namen einer Weinbauregion mit 120.700 Hektar Rebfläche. Die Region erstreckt sich auf das gesamte Département Gironde. Der Anteil der Spitzenqualität ist hier höher als in jeder der anderen Regionen Frankreichs.

Jährlich werden ca. sieben Millionen Hektoliter Wein hergestellt. Die international bekannten Appellationen und Weingüter sind an dieser Menge mit ca. fünf Prozent beteiligt. Ein durchschnittliches Weingut im Bordeaux ist zwischen sieben und zehn Hektar groß. Innerhalb der letzten 20 Jahren wurden viele Weingüter zu größeren Einheiten zusammengefügt.

Die Weine sind in der Regel Cuvées (Verschnittweine), d.h. sie bestehen aus mehreren Rebsorten.

Die qualitative Spitze bilden die kommunalen Appellationen Margaux, Saint-Julien, Pauillac, Saint-Estèphe, Pessac-Léognan, Pomerol, Saint-Émilion, Sauternes und Barsac. Der Löwenanteil der Produktion entstammt der regionalen AOC Bordeaux bzw. Bordeaux Supérieur und den subregionalen Appellationen wie Entre-Deux-Mers, Graves und Médoc.

(siehe auch Klassifikation der Weine im Bordelais)

Burgund

Die ostfranzösische Provinz Burgund ist bekannt durch ihre sortenreinen Rot- und Weißweine. Während die Rotweine aus der Rebsorte Pinot Noir hergestellt werden, sind die Weißweine Erzeugnisse der Chardonnay-Traube. Die besten Weine wachsen in den weltberühmten Grand-Cru-Lagen der Côte de Nuits und Côte de Beaune.

Die Weingüter in Burgund sind in der Regel kaum größer als 5 bis 6 Hektar. Fast jeder Winzer verfügt über eine Vielzahl kleinster Parzellen in verschiedensten Lagen. Diese Heterogenität liegt im französischen Erbrecht begründet und erklärt die herausragende Bedeutung der burgundischen Handelshäuser, die dem Endkunden ausreichende Mengen von Lagenweinen in verlässlicher Qualität liefern können.

Regionen: Chablis, Côte d'Or, Côte Chalonnaise, Mâconnais

Spitzenweine kommen aus den Orten Gevrey-Chambertin, Chambolle-Musigny, Morey-Saint-Denis, Vougeot, Vosne-Romanée, Nuits-Saint-Georges, Aloxe-Corton, Beaune, Pommard, Volnay, Meursault, Chassagne-Montrachet und Puligny-Montrachet.

Champagne

Die Champagne mit den Weinbaumetropolen Reims und Épernay war die erste Weinbauregion weltweit, die Schaumwein in großen Mengen herstellte. Wie Bordeauxwein und Burgunder auch ist der Champagner ein Produkt mit weltweiter Vorbildfunktion. Selbst Winzer in Australien und Amerika versuchen, mit den gleichen Rebsorten (Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay) und Produktionsmethoden vergleichbare Erzeugnisse zu erzielen. Aber auch im eigenen Land sind die Crémants aus diversen Regionen Frankreichs ernstzunehmende Rivalen auf dem Markt des Luxus und der Lebensfreude. Aufgrund der weltweit hohen Nachfrage nach Champagner ist die Anbaufläche in den letzten Jahrzehnten auf rund 33.000 ha angewachsen, womit die maximale Ausdehnung nahezu erreicht ist.

Wichtigste Anbauregionen sind Montagne de Reims, Côte des Blancs, Vallée de la Marne, Côte des Bar

Elsass

Die Region im Nordosten Frankreichs bringt zumeist sortenreine Weine mit einzigartigem Charakter hervor. Die Region gehörte historisch lange Zeit zu Deutschland, und so entstanden in dieser Gegend einzigartige Weine, die die Tugenden beider Länder ideal miteinander verbinden. Die Verwandtschaft mit Deutschland zeigt sich in der sortentypischen Fruchtigkeit der Rieslinge, Muscat, Pinot Gris und Gewürztraminer. Der französische Charakter spiegelt sich in der Geradlinigkeit und Wucht der zumeist trocken ausgebauten Weine.

Alle elsässischen Weine werden den Vorschriften entsprechend in typische hohe und schlanke Flaschen, die sogenannten flûtes, abgefüllt. Dies soll ein nachträgliches Panschen der Weine, wie es beim Verkauf von Fassware leicht möglich ist, verhindern oder zumindest erschweren.

Die Region Elsass bildet eine einzige Appellation, nur die Appellationen Alsace Grand Cru bezeichnen einzelne Lagen.

Est

Das Weinbaugebiet im Osten Frankreichs liegt in den Departements Moselle und Meurthe-et-Moselle mit den Cotes de Moselle um Metz und den Cotes de Toul.

Jura

Die Weinbauregion Jura liegt im Osten Frankreichs, zwischen Burgund und der Schweiz. In dieser – von anderen Weinbaugegenden isolierten Region – haben sich ungewöhnliche Rebsorten, eigene Traditionen und Anbautechniken sowie eigenwillige Weinarten erhalten.

Appellationen: Arbois, Côtes du Jura, L'Etoile, Château-Châlon

Korsika

meist Tafelweine, erst seit 1976 gibt es die Appellation "Vin de Corse"

Der Weinbau auf Korsika genießt erst seit weingeschichtlich kurzer Zeit einen Ruf als Geheimtip und Qualitätswein erzeugende Region. Verantwortlich für die späte Etablierung Korsikas als Anbaugebiet hochwertiger Weine war vor allem die französische Eingliederungspolitik zugunsten der sog. "Pied-noir" (Algerien-Franzosen) auf der Insel. Diese brachten zwar modernere Anbau- und Kellereitechniken mit, erzeugten aber seit den frühen sechziger Jahren einen eher minderwertigen, sehr schweren Massenwein. Erst seit den Achtziger Jahren des 20. Jahrhundert fasste der Qualitätsweinbau auf Korsika dominierend Fuß. Neben den inzwischen 9 AOC-Gebieten entstehen auf der Mittelmeerinsel inzwischen auch qualitativ bemerkenswerte Vins de Pays, wie beispielsweise die Vins de Pays de l'île de beauté.

Siehe auch Weinbau auf Korsika

Languedoc-Roussillon

Languedoc (Weinbaugebiet), Banyuls, Blanquette de Limoux, Clairette de Bellegarde, Clairette du Languedoc, Corbières, Costières de Nîmes, Coteaux du Languedoc, Côtes du Roussillon, Côtes du Roussillon-Villages, Faugères, Fitou, Maury, Minervois, Rivesaltes, Saint-Chinian, Vin Doux Naturel du Muscat, Frontignan

Loire

Pays Nantais, Anjou-Saumur (u.a. Anjou, Bonnezeaux, Saumur und Savennières), Touraine (u.a. Bourgueil, Chinon und Vouvray), Sancerre

Provence

Das Weinbaugebiet Provence erstreckt sich von Avignon bis zu den Seealpen über ein sowohl geologisch als auch klimatisch sehr heterogenes Gebiet. Insgesamt dominiert zwar ein warmes Mittelmeerklima, doch die unterschiedlichen Höhenlagen und der Einfluss kalter Luftströmungen überlagern diese Grundlage. Das Weinbaugebiet verfügt über die drei regionalen Appellationen Coteaux d'Aix-en-Provence, Coteaux Varois en Provence und Côtes de Provence sowie die fünf lokalen Appellationen Bandol, Bellet, Cassis, Les Baux-de-Provence und Palette.

Der Schwerpunkt der gesamten Weinproduktion der Provence liegt auf Roséweinen. Je nach Appellation werden die regionalen Unterschiede deutlich. So produziert die AOC Cassis überwiegende Weißwein aus den Rebsorten Clairette Blanche und Marsanne blanche. Dagegen werden im Westen der Provence vor allem die Rebsorten Braquet Noir, Folle Noir und Cinsault angebaut und zu Rot- und Roséweinen ausgebaut.

Rhône

Das Rhônetal besteht aus zwei recht unterschiedlichen Regionen: Im nördlichen Teil, den Côtes du Rhône septentrionales wachsen auf 4100 ha überwiegend Steillagen rassige und lagerfähige, zumeist reinsortige Weine aus Syrah, Viognier, Marsanne und/oder Roussanne. Appellationen sind Château-Grillet, Condrieu, Cornas, Côte-Rôtie, Crozes-Hermitage, Hermitage und Saint-Joseph.

Im südlichen, zum Mittelmeer geöffneten, Teil des Rhônetals herrscht ein mediterranes Klima. Hier wachsen auf 69.000 ha Anbaufläche überwiegend Rotweine, denen die Grenache Körper und Geschmeidigkeit verleiht. Syrah und Mourvèdre geben ihnen eine festere Struktur. Die Spitze der Produktion bildet der Châteauneuf-du-Pape, Frankreichs körperreichster Wein. Weitere Gewächse sind Gigondas, Lirac, Tavel, Vacqueyras, Beaumes-de-Venise und Vinsobres. Der Löwenanteil der Produktion entfällt jedoch auf die regionalen und subregionalen Appellationen Côtes-du-Rhône, Côtes du Rhône Villages, Coteaux du Tricastin, Côtes du Ventoux, Côtes du Luberon, Côtes du Vivarais und Coteaux de Pierrevert.

Savoyen

Weißweingegend, AOC- und VDQS-Weine

Südwesten

Unter der Bezeichnung Sud-Ouest wurden so unterschiedliche Appellationen wie das Bergerac in der Nähe der Stadt Bordeaux und Irouléguy am Fuße der Pyrenäen (hier piémont genannt) mit insgesamt rund 15.000 Hektar Anbaufläche zusammengefasst. Die Region vereinigt einige der ältesten Weinbauflächen Frankreichs, ist jedoch weniger bekannt. Aufgrund der geografisch herausragenden Lage Bordeauxs wurden die Handelswege für den Export, die gewöhnlich über den Hafen abgewickelt wurden, immer zugunsten des Bordelais genutzt. Weine aus Cahors wurden gerne aufgrund ihrer tiefen Farbe zur Verbesserung der Farbstruktur von Bordeauxwein eingesetzt. Die Region Sud-Ouest konnte sich erst mit dem Aufkommen der Bahnverbindungen abnabeln und eigene Vermarktungswege schaffen. Dies erklärt, dass die Weine dieser Region immer noch über ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis verfügen.

Appellationen sind Bergerac mit Monbazillac, Montravel, Pécharmant und Saussignac, Buzet, Béarn, Cahors, Côtes du Brulhois (VDQS), Côtes de Duras, Côtes de Millau (VDQS), Côtes du Marmandais, Côtes de Saint-Mont, Côtes du Frontonnais, Vins d'Entraygues et du Fel (VDQS), Vins d'Estaing (VDQS), Gaillac, Irouléguy, Jurançon, Lavilledieu, Madiran, Marcillac, Pacherenc du Vic-Bilh, Tursan

Typische Rebsorten in den Anbaugebieten Frankreichs

Laut den im Jahr 2007 veröffentlichten Statistiken der Organisation ONIVINS betrug die im Jahr 2005 für den Weinbau bestockte Fläche 854.137 Hektar. Etwas mehr als 70 % dieser Fläche sind mit roten Rebsorten bepflanzt. Im Rahmen von Rodungsprogrammen der Europäischen Union wurden zwischen 1988 und 2000 über 90.000 Hektar Rebfläche gerodet. Davon vorwiegend betroffen war insgesamt die Region Languedoc-Roussillon.

War Jahrzehnte lang der vorwiegend in dieser Region angebaute Carignan der Spitzenreiter im Rebsortenspiegel Frankreichs, ist mittlerweile der Merlot auf Rang 1 der meistangebauten Sorte Frankreichs zu finden. Auf Rang 2 findet man die rote Sorte Grenache.

Rang 3 nimmt die weiße Sorte Ugni Blanc ein. Sie liefert einen Großteil des Grundweins für den Cognac. Carignan fiel mittlerweile auf den vierten Platz zurück. Es folgen die roten Syrah und Cabernet Sauvignon. Erst auf Platz 7 der Rangliste findet man die erste qualitativ hochwertig weiße Rebsorte, den Chardonnay.

Rote Rebsorten

Weiße Rebsorten

Quelle: ONIVINS, Statistik 2005

Liste der Appellationen

alphabetisch sortiert nach A.O.C. / Region

AOC Region
Ajaccio Provence und Korsika
Aloxe-Corton Bourgogne
Alsace Chasselas Alsace
Alsace Gewurztraminer Alsace
Alsace Grand Cru Alsace
Altenberg de Bergbieten Alsace
Altenberg de Bergheim Alsace
Altenberg de Wolxheim Alsace
Alsace Grand Cru Brand Alsace
Alsace Grand Cru Eichberg Alsace
Alsace Grand Cru Engelberg Alsace
Alsace Grand Cru Florimont Alsace
Alsace Grand Cru Frankstein Alsace
Alsace Grand Cru Froehn Alsace
Alsace Grand Cru Fuerstentum Alsace
Alsace Grand Cru Geisberg Alsace
Alsace Grand Cru Gloeckelberg Alsace
Alsace Grand Cru Goldert Alsace
Alsace Grand Cru Hatschbourg Alsace
Alsace Grand Cru Hengst Alsace
Kanzlerberg Alsace
Alsace Grand Cru Kirchberg de Barr Alsace
Alsace Grand Cru Kirchberg de Ribeauvillé Alsace
Alsace Grand Cru Kitterlé Alsace
Alsace Grand Cru Mambourg Alsace
Alsace Grand Cru Mandelberg Alsace
Alsace Grand Cru Muenchberg Alsace
Alsace Grand Cru Ollwiller Alsace
Alsace Grand Cru Osterberg Alsace
Alsace Grand Cru Pfersichberg Alsace
Alsace Grand Cru Pfingstberg Alsace
Alsace Grand Cru Praelatenberg Alsace
Rangen Alsace
Alsace Grand Cru Rosacker Alsace
Alsace Grand Cru Saering Alsace
Alsace Grand Cru Schoenenbourg Alsace
Alsace Grand Cru Schlossberg Alsace
Alsace Grand Cru Sommerberg Alsace
Alsace Grand Cru Spiegel Alsace
Alsace Grand Cru Steinert Alsace
Alsace Grand Cru Steingrubler Alsace
Alsace Grand Cru Steinklotz Alsace
Alsace Grand Cru Vorbourg Alsace
Alsace Grand Cru Wineck-Schlossberg Alsace
Alsace Grand Cru Winzenberg Alsace
Alsace Grand Cru Zinnkoepfle Alsace
Alsace Grand Cru Zotzenberg Alsace
Alsace Klevener de Heiligenstein Alsace
Alsace Muscat Alsace
Alsace Pinot noir Alsace
Alsace Pinot oder Klevner Alsace
Alsace Riesling Alsace
Alsace Sylvaner Alsace
Alsace Tokay-Pinot Gris Alsace
Anjou-Coteaux de la Loire Loire
Anjou-gamay Loire
Anjou-Villages Loire
Anjou Loire
Arbois Jura
Auxey-Duresses Bourgogne
Bandol Provence
Banyuls grand cru Languedoc-Roussillon
Banyuls Languedoc-Roussillon
Barsac Bordeaux
Bâtard-Montrachet Bourgogne
Béarn Sud-Ouest
Beaujolais-Villages Beaujolais
Beaujolais Beaujolais
Beaumes-de-Venise Rhône
Beaune Bourgogne
Bellet Provence und Korsika
Bergerac Sud-Ouest
Bergerac sec Sud-Ouest
Bergerac rosé Sud-Ouest
Blanquette de Limoux Languedoc-Roussillon
Blaye Bordeaux
Bonnes-Mares Bourgogne
Bonnezeaux Loire
Bordeaux clairet Bordeaux
Bordeaux côtes de Francs Bordeaux
Bordeaux Bordeaux
Bordeaux rosé Bordeaux
Bordeaux sec Bordeaux
Bordeaux supérieur Bordeaux
Bourgogne aligoté Bourgogne
Bourgogne Aligoté Bouzeron Bourgogne
Bourgogne Côte Chalonnaise Bourgogne
Bourgogne Hautes Côtes-de-Beaune Bourgogne
Bourgogne Hautes Côtes-de-Nuits Bourgogne
Bourgogne Passetoutgrains Bourgogne
Bourgogne Bourgogne
Bourgueil Loire
Brouilly Beaujolais
Bugey Jura
Buzet Sud-Ouest
Cabardès Languedoc-Roussillon
Cabernet d'Anjou Loire
Cadillac Bordeaux
Cahors Sud-Ouest
Canon-Fronsac Bordeaux
Cassis Provence
Cérons Bordeaux
Chablis Bourgogne
Chablis Grand Cru Bourgogne
Chablis Premier Cru Bourgogne
Chambertin Bourgogne
Chambertin-Clos de Bèze Bourgogne
Chambolle-Musigny Bourgogne
Champagne Champagne
Chapelle-Chambertin Bourgogne
Charmes-Chambertin Bourgogne
Chassagne-Montrachet Bourgogne
Château-Chalon Jura
Château-Grillet Rhône
Châteaumeillant Loire
Châteauneuf-du-Pape Rhône
Chénas Beaujolais
Chevalier-Montrachet Bourgogne
Cheverny Loire
Chinon Loire
Chiroubles Beaujolais
Chorey-lès-Beaune Bourgogne
Clairette de Bellegarde Languedoc-Roussillon
Clairette de Die Rhône
Clairette du Languedoc Languedoc-Roussillon
Clos de la Roche Bourgogne
Clos de Vougeot Bourgogne
Clos Saint-Denis Bourgogne
Collioure Languedoc-Roussillon
Condrieu Rhône
Corbières Languedoc-Roussillon
Cornas Rhône
Corse Provence und Korsika
Corton-Charlemagne Bourgogne
Corton Bourgogne
Costières de Nîmes Languedoc-Roussillon
Côte de Beaune Bourgogne
Côte de Beaune blanc Bourgogne
Côte de Brouilly Beaujolais
Côte de Nuits-villages Bourgogne
Côte roannaise Forez
Coteaux Champenois Champagne
Coteaux d'Aix-en-Provence Provence und Korsika
Coteaux-de-l'Aubance Loire
Coteaux de Pierrevert Provence
Coteaux du Giennois Loire
Coteaux du Languedoc Languedoc-Roussillon
Coteaux du Layon Loire
Coteaux du Loir Loire
Coteaux du Lyonnais Lyonnais
Coteaux du Tricastin Rhône
Coteaux du Vendômois (VDQS) Loire
Coteaux Varois en Provence Provence und Korsika
Côte-Rôtie Rhône
Côtes d'Auvergne Auvergne
Côtes de Bergerac Sud-Ouest
Côtes de Bergerac moelleux Sud-Ouest
Côtes de Blaye Bordeaux
Côtes de Bordeaux-Saint-Macaire Bordeaux
Côtes de Bourg Bordeaux
Côtes de Castillon Bordeaux
Côtes de Duras Sud-Ouest
Côtes de la Malepère Languedoc-Roussillon
Côtes de Millau Sud-Ouest
Côtes de Montravel Sud-Ouest
Côtes de Provence Provence und Korsika
Côtes de Saint-Mont Sud-Ouest
Côtes de Toul Est
Côtes du Forez Forez
Côtes du Frontonnais Sud-Ouest
Côtes du Jura Jura
Côtes du Luberon Rhône
Côtes du Marmandais Sud-Ouest
Côtes du Rhône Villages Rhône
Côtes du Rhône Rhône
Côtes du Roussillon-Villages Languedoc-Roussillon
Côtes du Roussillon Languedoc-Roussillon
Côtes du Ventoux Rhône
Côtes du Vivarais Rhône
Cour-Cheverny Loire
Crémant d'Alsace Alsace
Crémant de Bordeaux Bordeaux
Crémant de Bourgogne Bourgogne
Crémant du Jura Jura
Crozes-Hermitage Rhône
Échezeaux Bourgogne
Entre-Deux-Mers Bordeaux
Faugères Languedoc-Roussillon
Fiefs vendéens Loire
Fitou Languedoc-Roussillon
Fixin Bourgogne
Fleurie Beaujolais
Fronsac Bordeaux
Gaillac Sud-Ouest
Gevrey-Chambertin Bourgogne
Gigondas Rhône
Givry Bourgogne
Graves de Vayres Bordeaux
Graves supérieures Bordeaux
Graves Bordeaux
Griotte-Chambertin Bourgogne
Gros Plant Loire
Haut-Médoc Bordeaux
Haut-Montravel Sud-Ouest
Haut-Poitou Loire
Hermitage Rhône
Irancy Bourgogne
Irouléguy Sud-Ouest
Juliénas Beaujolais
Jurançon sec Sud-Ouest
Jurançon doux Sud-Ouest
L'Étoile Jura
Ladoix Bourgogne
Lalande-de-Pomerol Bordeaux
Latricières-Chambertin Bourgogne
Limoux Languedoc-Roussillon
Lirac Rhône
Listrac-Médoc Bordeaux
Loupiac Bordeaux
Lussac-Saint-Émilion Bordeaux
Mâcon Bourgogne
Mâcon supérieur Bourgogne
Mâcon-villages Bourgogne
Madiran Sud-Ouest
Maranges Bourgogne
Marcillac Sud-Ouest
Margaux Bordeaux
Marsannay Bourgogne
Maury Languedoc-Roussillon
Mazis-Chambertin Bourgogne
Médoc Bordeaux
Menetou-Salon Loire
Mercurey Bourgogne
Meursault Bourgogne
Minervois Languedoc-Roussillon
Minervois-La-Livinière Languedoc-Roussillon
Monbazillac Sud-Ouest
Montagne-Saint-Émilion Bordeaux
Montagny Bourgogne
Monthélie Bourgogne
Montlouis-sur-Loire Loire
Montrachet Bourgogne
Montravel Sud-Ouest
Morey-Saint-Denis Bourgogne
Morgon Beaujolais
Moselle Est
Moulin à Vent Beaujolais
Moulis-en-Médoc Bordeaux
Muscadet-Côtes de Grandlieu Loire
Muscadet-Sèvre et Maine Loire
Muscadet-Coteaux de la Loire Loire
Muscadet Loire
Muscat de Beaumes-de-Venise Rhône
Muscat de Lunel Languedoc-Roussillon
Muscat de Mireval Languedoc-Roussillon
Muscat de Rivesaltes Languedoc-Roussillon
Muscat de Saint-Jean-de-Minervois Languedoc-Roussillon
Nuits-Saint-Georges Bourgogne
Pacherenc du Vic-Bilh Sud-Ouest
Patrimonio Provence und Korsika
Pauillac Bordeaux
Pécharmant Sud-Ouest
Pernand-Vergelesses Bourgogne
Pessac-Léognan Bordeaux
Petit Chablis Bourgogne
Pineau des Charentes Charente
Pomerol Bordeaux
Pommard Bourgogne
Pouilly-Fuissé Bourgogne
Pouilly-Fumé Loire
Pouilly-Loche Bourgogne
Pouilly-sur-Loire Loire
Pouilly-Vinzelles Bourgogne
Premières Côtes de Blaye Bordeaux
Premières Côtes de Bordeaux Bordeaux
Puisseguin-Saint-Émilion Bordeaux
Puligny-Montrachet Bourgogne
Quarts de chaume Loire
Quincy Loire
Régnié Beaujolais
Reuilly Loire
Richebourg Bourgogne
Rivesaltes Languedoc-Roussillon
Rosé d'Anjou Loire
Rosé de Loire Loire
Rosé des Riceys Champagne
Rosette Sud-Ouest
Roussette de Savoie Savoie
Ruchottes-Chambertin Bourgogne
Rully Bourgogne
Saint-Péray Côtes du Rhône
Saint-Amour Beaujolais
Saint-Aubin Bourgogne
Saint-Chinian Languedoc-Roussillon
Saint-Émilion grand cru Bordeaux
Saint-Émilion Bordeaux
Saint-Estèphe Bordeaux
Saint-Georges-Saint-Émilion Bordeaux
Saint-Joseph Rhône
Saint-Julien Bordeaux
Saint-Nicolas-de-Bourgueil Loire
Saint-Pourçain Loire
Saint-Romain Bourgogne
Saint-Véran Bourgogne
Sainte-Croix-du-Mont Bordeaux
Sainte-Foy-Bordeaux Bordeaux
Sancerre Loire
Santenay Bourgogne
Saumur Blanc Sec Loire
Saumur-Champigny Loire
Saumur Loire
Saussignac Sud-Ouest
Sauternes Bordeaux
Savennières Loire
Savigny-lès-Beaune Bourgogne
Seyssel Savoie
Tavel Rhône
Touraine Loire
Touraine-Amboise Loire
Touraine-Azay-le-Rideau Loire
Touraine-Mesland Loire
Tursan Sud-Ouest
Vacqueyras Rhône
Valençay Loire
Vin de Corse Provence und Korsika
Vin de Savoie Savoie
Vins d'Entraygues et du Fel Sud-Ouest
Vins d'Estaing Sud-Ouest
Vinsobres Rhône
Volnay Bourgogne
Vosne-Romanée Bourgogne
Vougeot Bourgogne
Vouvray Loire

alphabetisch sortiert nach Region / A.O.C.

Region AOC
Alsace Chasselas oder Gutedel
Alsace Crémant d'Alsace
Alsace Gewürztraminer
Alsace Alsace Grand Cru
Alsace Grand Cru Altenberg de Bergbieten
Alsace Grand Cru Altenberg de Bergheim
Alsace Grand Cru Altenberg de Wolxheim
Alsace Grand Cru Brand
Alsace Grand Cru Eichberg
Alsace Grand Cru Engelberg
Alsace Grand Cru Florimont
Alsace Grand Cru Frankstein
Alsace Grand Cru Froehn
Alsace Grand Cru Fuerstentum
Alsace Grand Cru Geisberg
Alsace Grand Cru Gloeckelberg
Alsace Grand Cru Goldert
Alsace Grand Cru Hatschbourg
Alsace Grand Cru Hengst
Alsace Grand Cru Kanzlerberg
Alsace Grand Cru KKessler
Alsace Grand Cru Kirchberg de Barr
Alsace Grand Cru Kirchberg de Ribeauvillé
Alsace Grand Cru Kitterlé
Alsace Grand Cru Mambourg
Alsace Grand Cru Mandelberg
Alsace Grand Cru Muenchberg
Alsace Grand Cru Ollwiller
Alsace Grand Cru Osterberg
Alsace Grand Cru Pfersichberg
Alsace Grand Cru Pfingstberg
Alsace Grand Cru Praelatenberg
Alsace Grand Cru Rangen
Alsace Grand Cru Rosacker
Alsace Grand Cru Saering
Alsace Grand Cru Schlossberg
Alsace Grand Cru Schoenenbourg
Alsace Grand Cru Sommerberg
Alsace Grand Cru Spiegel
Alsace Grand Cru Steinert
Alsace Grand Cru Steingrubler
Alsace Grand Cru Steinklotz
Alsace Grand Cru Vorbourg
Alsace Grand Cru Wineck-Schlossberg
Alsace Grand Cru Winzenberg
Alsace Grand Cru Zinnkoepfle
Alsace Grand Cru Zotzenberg
Alsace Klevener de Heiligenstein
Alsace Muscat
Alsace Pinot noir
Alsace Pinot oder Klevner
Alsace Riesling
Alsace Sylvaner
Alsace Tokay-Pinot gris
Auvergne Côtes d'Auvergne
Beaujolais Beaujolais
Beaujolais Beaujolais-Villages
Beaujolais Brouilly
Beaujolais Chénas
Beaujolais Chiroubles
Beaujolais Côte de Brouilly
Beaujolais Fleurie
Beaujolais Juliénas
Beaujolais Morgon
Beaujolais Moulin à Vent
Beaujolais Régnié
Beaujolais Saint-Amour
Bordeaux Barsac
Bordeaux Blaye
Bordeaux Bordeaux
Bordeaux Bordeaux Clairet
Bordeaux Bordeaux Côtes de Francs
Bordeaux Bordeaux rosé
Bordeaux Bordeaux sec
Bordeaux Bordeaux supérieur
Bordeaux Cadillac
Bordeaux Canon-Fronsac
Bordeaux Cérons
Bordeaux Côtes de Blaye
Bordeaux Côtes de Bordeaux-Saint-Macaire
Bordeaux Côtes de Bourg
Bordeaux Côtes de Castillon
Bordeaux Crémant de Bordeaux
Bordeaux Entre-Deux-Mers
Bordeaux Fronsac
Bordeaux Graves
Bordeaux Graves de Vayres
Bordeaux Graves supérieures
Bordeaux Bordeaux Haut-Benauge
Bordeaux Haut-Médoc
Bordeaux Lalande-de-Pomerol
Bordeaux Listrac-Médoc
Bordeaux Loupiac
Bordeaux Lussac-Saint-Émilion
Bordeaux Margaux
Bordeaux Médoc
Bordeaux Montagne-Saint-Émilion
Bordeaux Moulis-en-Médoc
Bordeaux Pauillac
Bordeaux Pessac-Léognan
Bordeaux Pomerol
Bordeaux Premières Côtes de Blaye
Bordeaux Premières Côtes de Bordeaux
Bordeaux Puisseguin-Saint-Émilion
Bordeaux Saint-Émilion
Bordeaux Saint-Émilion Grand Cru
Bordeaux Saint-Estèphe
Bordeaux Saint-Georges-Saint-Émilion
Bordeaux Saint-Julien
Bordeaux Sainte-Croix-du-Mont
Bordeaux Sainte-Foy-Bordeaux
Bordeaux Sauternes
Bourgogne Aloxe-Corton
Bourgogne Auxey-Duresses
Bourgogne Bâtard-Montrachet
Bourgogne Beaune
Bourgogne Bonnes-Mares
Bourgogne Bourgogne
Bourgogne Bourgogne Aligoté
Bourgogne Bourgogne Aligoté Bouzeron
Bourgogne Bourgogne Côte Chalonnaise
Bourgogne Bourgogne Hautes Côtes-de-Beaune
Bourgogne Bourgogne Hautes Côtes-de-Nuits
Bourgogne Bourgogne Passetoutgrains
Bourgogne Chablis
Bourgogne Chablis Grand Cru
Bourgogne Chablis Premier Cru
Bourgogne Chambertin
Bourgogne Chambertin-Clos de Bèze
Bourgogne Chambolle-Musigny
Bourgogne Chapelle-Chambertin
Bourgogne Charmes-Chambertin
Bourgogne Chassagne-Montrachet
Bourgogne Chevalier-Montrachet
Bourgogne Chorey-lès-Beaune
Bourgogne Clos de la Roche
Bourgogne Clos des Lambrays
Bourgogne Clos de Tart
Bourgogne Clos de Vougeot
Bourgogne Clos Saint-Denis
Bourgogne Corton
Bourgogne Corton-Charlemagne
Bourgogne Côte de Beaune blanc
Bourgogne Côte de Nuits-Villages
Bourgogne Côte de Beaune
Bourgogne Crémant de Bourgogne
Bourgogne Criots-Bâtard-Montrachet
Bourgogne Échezeaux
Bourgogne Grands-Échezeaux
Bourgogne Fixin
Bourgogne Gevrey-Chambertin
Bourgogne Givry
Bourgogne Griottes-Chambertin
Bourgogne Irancy
Bourgogne Ladoix
Bourgogne La Romanée
Bourgogne La Romanée-Conti
Bourgogne La Tâche
Bourgogne Latricières-Chambertin
Bourgogne Mâcon
Bourgogne Mâcon-Villages
Bourgogne Mâcon Supérieur
Bourgogne Maranges
Bourgogne Marsannay
Bourgogne Mazis-Chambertin
Bourgogne Mazoyères-Chambertin
Bourgogne Mercurey
Bourgogne Meursault
Bourgogne Montagny
Bourgogne Monthélie
Bourgogne Montrachet
Bourgogne Morey-Saint-Denis
Bourgogne Musigny
Bourgogne Nuits-Saint-Georges
Bourgogne Pernand-Vergelesses
Bourgogne Petit Chablis
Bourgogne Pommard
Bourgogne Pouilly-Fuissé
Bourgogne Pouilly-Loché
Bourgogne Pouilly-Vinzelles
Bourgogne Puligny-Montrachet
Bourgogne Richebourg
Bourgogne Romanée-Saint-Vivant
Bourgogne Ruchottes-Chambertin
Bourgogne Rully
Bourgogne Saint-Aubin
Bourgogne Saint-Romain
Bourgogne Saint-Véran
Bourgogne Santenay
Bourgogne Sauvignon de Saint-Bris VDQS
Bourgogne Savigny-lès-Beaune
Bourgogne Volnay
Bourgogne Vosne-Romanée
Bourgogne Vougeot
Champagne Champagne
Champagne Coteaux Champenois
Champagne Rosé des Riceys
Charente Pinau des Charentes
Est Côtes de Toul
Est Moselle VDQS
Forez Côte roannaise VDQS
Forez Côtes du Forez
Jura Arbois
Jura Bugey VDQS
Jura Château-Chalon
Jura Côtes du Jura
Jura Crémant du Jura
Jura L'Étoile
Languedoc-Roussillon Banyuls
Languedoc-Roussillon Banyuls Grand Cru
Languedoc-Roussillon Clairette de Bellegarde
Languedoc-Roussillon Blanquette de Limoux
Languedoc-Roussillon Cabardès
Languedoc-Roussillon Clairette de Bellegarde
Languedoc-Roussillon Clairette du Languedoc
Languedoc-Roussillon Collioure
Languedoc-Roussillon Corbières
Languedoc-Roussillon Costières de Nîmes
Languedoc-Roussillon Coteaux de Languedoc
Languedoc-Roussillon Côtes de la Malepère VDQS
Languedoc-Roussillon Côtes du Roussillon
Languedoc-Roussillon Côtes du Roussillon-Villages
Languedoc-Roussillon Faugères
Languedoc-Roussillon Fitou
Languedoc-Roussillon Limoux
Languedoc-Roussillon Maury
Languedoc-Roussillon Minervois
Languedoc-Roussillon Minervois-La-Livinière
Languedoc-Roussillon Muscat de Beaumes-de-Venise
Languedoc-Roussillon Muscat de Frontignan
Languedoc-Roussillon Muscat de Lunel
Languedoc-Roussillon Muscat de Mireval
Languedoc-Roussillon Muscat de Rivesaltes
Languedoc-Roussillon Muscat de Saint-Jean-de-Minervois
Languedoc-Roussillon Rasteau
Languedoc-Roussillon Rivesaltes
Languedoc-Roussillon Saint-Chinian
Loire Anjou
Loire Anjou-Coteaux de la Loire
Loire Anjou-Gamay
Loire Anjou-Villages
Loire Bonnezeaux
Loire Bourgueil
Loire Cabernet d'Anjou
Loire Châteaumeillant
Loire Chaume
Loire Cheverny
Loire Chinon
Loire Coteaux d'Ancenis VDQS
Loire Coteaux-de-l'Aubance
Loire Coteaux de Giennois VDQS
Loire Coteaux de Saumur
Loire Coteaux-du-Layon
Loire Coteaux du Loir
Loire Coteaux du Vendômois VDQS
Loire Cour-Cheverny
Loire Crémant de Loire
Loire Fiefs Vendéens VDQS
Loire Gros Plant VDQS
Loire Haut-Poitou(VDQS)
Loire Jasnières
Loire Menetou-Salon
Loire Montlouis-sur-Loire
Loire Muscadet
Loire Muscadet-Côtes de Grandlieu
Loire Muscadet-Coteaux de la Loire
Loire Muscadet-Sèvre et Maine
Loire Pouilly-Fumé
Loire Pouilly-sur-Loire
Loire Quarts-de-Chaume
Loire Quincy
Loire Reuilly
Loire Rosé d’Anjou
Loire Rosé de Loire
Loire Saint-Nicolas-de-Bourgueil
Loire Saint-Pourçain VDQS
Loire Sancerre
Loire Saumur
Loire Saumur Blanc Sec
Loire Saumur-Champigny
Loire Savennières
Loire Savennières Coulée-de-Serrant
Loire Savennières Roche-aux-Moines
Loire Touraine
Loire Touraine-Amboise
Loire Touraine-Azay-le-Rideau
Loire Touraine-Mesland
Loire Valençay VDQS
Loire Vins de l'Orléanais VDQS
Loire Vouvray
Lyonnais Coteaux du Lyonnais
Provence und Korsika Ajaccio
Provence und Korsika Bandol
Provence und Korsika Bellet
Provence und Korsika Cassis
Provence und Korsika Corse
Provence und Korsika Coteaux d'Aix-en-Provence
Provence und Korsika Coteaux de Pierrevert VDQS
Provence und Korsika Coteaux Varois en Provence
Provence und Korsika Côtes de Provence
Provence und Korsika Les Baux-de-Provence
Provence und Korsika Palette
Provence und Korsika Patrimonio
Provence und Korsika Vins de Corse
Rhône Beaumes-de-Venise
Rhône Château-Grillet
Rhône Châteauneuf-du-Pape
Rhône Clairette de Die
Rhône Condrieu
Rhône Cornas
Rhône Côte-Rôtie
Rhône Coteaux du Tricastin
Rhône Côtes du Luberon
Rhône Côtes du Rhône
Rhône Côtes du Rhône Villages
Rhône Côtes du Ventoux
Rhône Côtes du Vivarais
Rhône Crozes-Hermitage
Rhône Gigondas
Rhône Hermitage
Rhône Lirac
Rhône Saint-Joseph
Rhône Saint-Péray
Rhône Tavel
Rhône Vacqueyras
Rhône Vinsobres
Savoie Crépy
Savoie Roussette de Savoie
Savoie Savoie
Savoie Seyssel
Savoie Vin de Savoie
Sud-Ouest Béarn
Sud-Ouest Bergerac
Sud-Ouest Bergerac rosé
Sud-Ouest Bergerac sec
Sud-Ouest Buzet
Sud-Ouest Cahors
Sud-Ouest Côtes de Bergerac
Sud-Ouest Côtes de Bergerac moelleux
Sud-Ouest Côtes de Duras
Sud-Ouest Côtes de Millau VDQS
Sud-Ouest Côtes de Saint-Mont
Sud-Ouest Côtes du Brulhois VDQS
Sud-Ouest Côtes du Frontonnais
Sud-Ouest Gaillac
Sud-Ouest Côtes de Montravel
Sud-Ouest Côtes du Marmandais
Sud-Ouest Haut-Montravel
Sud-Ouest Irouléguy
Sud-Ouest Jurançon
Sud-Ouest Jurançon sec
Sud-Ouest Madiran
Sud-Ouest Marcillac
Sud-Ouest Monbazillac
Sud-Ouest Montravel
Sud-Ouest Pacherenc du Vic-Bilh
Sud-Ouest Pécharmant
Sud-Ouest Rosette
Sud-Ouest Saussignac
Sud-Ouest Tursan VDQS
Sud-Ouest Vins d'Entraygues et du Fel VDQS
Sud-Ouest Vins d'Estaing VDQS

Literatur