Heim

Derwent River (Tasmanien)

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehltVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Derwent River
Daten
Lage Tasmanien
Länge 180 kmdep1
Ursprung Lake St. ClairVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung Hobart7Koordinaten: 42° 54′ 15″ S, 147° 22′ 21″ O
42° 54′ 15″ S, 147° 22′ 21″ O7
Großstädte Hobart

Der Derwent ist ein Fluss in Tasmanien. Er entspringt als Abfluss des Lake St. Clair, fließt über 180 km Richtung Südosten, und bildet mit seinem großen Mündungsgebiet den Hafen Hobarts. Mit bis zu drei Kilometern Breite im Unterlauf ist der Derwent der breiteste Fluss Tasmaniens.

Die Benennung erfolgte nach einem der englischen Flüsse gleichen Namens und bedeutet soviel wie „von Eichen bestandenes Tal“. Bei seiner Entdeckung durch die Europäer war der Unterlauf mit dicken Kasurinenwäldern (englisch She-Oaks) bewachsen, von denen aber nur noch wenige Restbestände überlebt haben.

Vor dem Bau mehrerer Staudamm-Projekte zwischen 1934 und 1968 kam es häufig zu Überflutungen des Derwent. Heute bezieht Tasmanien einen Großteil seiner Energie aus Wasserkraft.

Im Bereich von Hobart wird der Derwent von zahlreichen Brücken überquert, die das dichter bevölkerte Westufer mit dem Ostufer verbinden. Die wichtigsten sind die fünfspurige Tasman Bridge nahe dem Stadtzentrum, die vierspurige Bowen Bridge und der zweispurige Bridgewater Causeway.