Heim

John Travolta

John Joseph Travolta (* 18. Februar 1954 in Englewood, New Jersey, USA) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Tänzer, Produzent, Scientologe und Autor italienischer Abstammung.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Travolta wurde als jüngstes von sechs Geschwistern geboren. Zwei Leidenschaften prägten seine Kindheit: Flugzeuge und Schauspielerei. Von seiner Mutter Helen bekam er erste Schauspielstunden, außerdem verschaffte sie ihm Rollen in lokalen Theaterproduktionen. Bereits als 16-Jähriger verließ Travolta die Highschool und zog nach New York, um sich dort auf der Bühne zu versuchen, unter anderem in dem Musical Grease, mit dem er auch auf Tournee ging. Außerdem arbeitete er in Nachtclubs und drehte Werbespots fürs Fernsehen. Mitte der 70er Jahre zog er nach Los Angeles.

Travolta hatte seine erste große Filmrolle als Billy Nolan in Brian De Palmas Horrorfilm Carrie – Des Satans jüngste Tochter (1976). Danach wurde er, auf dem Höhepunkt der Disco-Welle, mit Nur Samstag Nacht (Saturday Night Fever) (1977) und Grease (1978) zu einem der größten Stars Hollywoods. Zu dieser Zeit spielte er außerdem in der TV-Sitcom Welcome Back, Kotter (1975-1979).

Danach begann sein Stern zu sinken, als er versuchte mit Staying Alive und Perfect auf den Aerobic-Zug aufzuspringen. Beide Filme waren kommerziell nicht erfolgreich. Erst 1989 erzielte Travolta mit Kuck' mal wer da spricht! einen neuen Erfolg.

Das endgültige Comeback gelang Travolta 1994 mit Pulp Fiction, das ihm eine Oscarnominierung einbrachte. Auch danach drehte er neben Hits wie Schnappt Shorty (Fortsetzung: Be Cool), Face/Off – Im Körper des Feindes und Passwort: Swordfish immer wieder kommerziell wenig erfolgreiche Filme wie Phenomenon und Lucky Numbers. Für die Rolle des Gouverneurs Jack Stanton im Filmdrama Mit aller Macht (1998) wurde er im Jahr 1999 für den Golden Globe Award nominiert.

Im Jahr 2007 spielte Travolta in der Musikfilmkomödie Hairspray zum ersten Mal die Rolle einer (übergewichtigen) Frau, für deren Darstellung er während der Dreharbeiten einen 30 Pfund schweren Fatsuit tragen musste.

Travolta übernahm auch eine größere Rolle im SF-Film Battlefield Earth – Kampf um die Erde (2000), der von ihm produziert wurde und sich als sein wohl größter kommerzieller Flop herausstellte. Es ist die Verfilmung eines Science-Fiction-Buches des Scientology-Gründers L. Ron Hubbard. Travolta ist ein prominentes Mitglied der Organisation.

John Travolta ist auch als Buchautor tätig: Sein Debüt gab er mit Nachtflug nach L.A., die Geschichte des achtjährigen Jeff, der gerne fliegen möchte.

Travolta ist seit 1991 mit der Schauspielerin Kelly Preston verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder.

Sein Hobby ist seit seinem 16. Lebensjahr die Fliegerei. So verfügt er über die ATPL-Lizenz (Airline Transport Pilot License), um Maschinen des Typs Boeing 707 und 747 zu fliegen. Travolta besitzt fünf Flugzeuge, unter anderem eine Boeing 707-138B. Die Maschine ist nach seinen Kindern benannt: „Jett Clipper Ella“. Sein Haus in Ocala hat eine eigene Start- und Landebahn.

Seine deutsche Synchronstimme stammt von Thomas Danneberg.

Filmografie

Ehrungen

Literatur

 Wikiquote: John Travolta – Zitate
Personendaten
Travolta, John
US-amerikanischer Schauspieler, Tänzer, Produzent und Autor
18. Februar 1954
Englewood, New Jersey, USA