Heim

Eurovision Song Contest 1976

21. Eurovision Song Contest
Datum 3. April 1976
Austragungsland  Niederlande
Austragungsort Nederlands Congresgebouw Den Haag
Moderation Corry Brokken
Pausenfüller The Dutch Swing College Band
Teilnehmende Länder 18
Gewinner  Vereinigtes Königreich
Zurückkehrende Teilnehmer  Schweden
Zurückgezogene Teilnehmer  Turkei Türkei
Abstimmungsregel In jedem Land vergibt eine Jury 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 und ein Punkt an die zehn besten Lieder.

◄  ESC 1975 |  ESC 1976 |  ESC 1977

Der 21. Eurovision Song Contest fand am 3. April 1976 im niederländischen Regierungssitz Den Haag statt. Bemerkenswert ist auch das Endergebnis des britischen Beitrages: Er gewann vor dem Beitrag aus Frankreich. Der Vorsprung betrug 17 Punkte. Liechtenstein bemühte sich ebenfalls um eine Teilnahme am Eurovision Song Contest. Man wählte im November 1975 in Vaduz den Song „Little cowboy“ der Sängerin Biggi Bachmann aus. Die EBU ließ Liechtenstein jedoch nicht zu, da es über keine eigene Fernsehanstalt verfügte.

Platzierungen

Platz Land Interpret Titel Punkte
1. Großbritannien Brotherhood of Man Save your kisses for me 164
2. Frankreich Cathérine Ferry Un, deux, trois 147
3. Monaco Mary Cristy Toi, la musique et moi 93
4. Schweiz Peter, Sue & Marc Djambo, Djambo 91
5. Österreich Waterloo & Robinson My little world 80
6. Israel Chocolate Menta Mastik Emor shalom 77
7. Italien Al Bano & Romina Power Noi lo rivivremo di nuovo 69
8. Belgien Pierre Rapsat Judy et cie 68
9. Niederlande Sandra Reemer The Party is over 56
10. Irland Red Vincent Hurley When 54
11. Finnland Fredi & Friends Pump-Pump 44
12. Portugal Carlos do Carmo Uma flor de verde pinho 24
13. Griechenland Mariza Koch Panaghia mou, panaghia mou 20
14. Luxemburg Jürgen Marcus Chansons pour ceux qui s'aiment 17
15. Deutschland Les Humphries Singers Sing Sang Song 12
16. Spanien Braulio Sobran las palabras 11
17. Jugoslawien Ambasadori Ne mogu skriti svoju bol 10
18. Norwegen Anne-Karine Strøm Mata Hari 7

Karte