Heim

Latinistik

Latinistik oder lateinische Philologie ist die Wissenschaft von der lateinischen Sprache und Literatur.

Sie ist eine Nachbardisziplin der Gräzistik (griechische Sprachwissenschaft) und eine Unterdisziplin der klassischen Philologie.

Lateinische Philologie ist ein Universitätsstudiengang, der in Deutschland (und Österreich?) üblicherweise zum Lehramt führt, aber auch mit dem wissenschaftlichen Abschluss Magister Artium (M.A.) beendet werden kann. Im Rahmen des Bologna-Prozesses laufen viele Magisterstudiengänge aus und werden durch Bakkalaureus/Bachelor-Studiengänge ersetzt, auf die ein Master/Magister-Studiengang aufbauen kann. In einigen Ländern gilt dies auch schon für das Lehramtsstudium.

Das Hochschulstudium der Latinistik soll zum umfassenden Erwerb von Sprach- und Literaturkenntnissen führen und die zugehörigen historischen Bezüge herstellen. Es vermittelt auch die - im schulischen Lateinunterricht normalerweise nicht erworbene - aktive Beherrschung der lateinischen Sprache, zumindest schriftlich.

Literatur

Siehe auch

 Wikiversity: Fachbereich Latinistik – Kursmaterialien, Forschungsprojekte und wissenschaftlicher Austausch