Heim

Christopher Chavis

Christopher Chavis
Daten
Ringname(n) Chris Chavis
Tatanka
War Eagle
Namenszusätze
Organisation WWE
Sendung
Größe 178 cm
Gewicht 117 kg
Geburt 8. Juni 1961
Pembroke, North Carolina
Tod
Wohnsitz Pembroke,North Carolina
Angekündigt aus Pembroke, North Carolina
Trainiert von Larry Sharpe
Debüt 1989
Ruhestand
Webseite www.nativetatanka.com

Christopher Chavis (* 8. Juni 1961 in Pembroke, North Carolina), ist ein indianischer Wrestler, der unter seinem Ringnamen Tatanka (Büffel in der Sioux-Sprache) in der World Wrestling Federation bekannt wurde. Chavis wurde von Larry Sharpe trainiert und feierte 1990 sein Ringdebüt. Er trat auch unter den Namen War Eagle und No Neck Nick an.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Vor dem Wrestling

1982, nachdem er im Kraftdreikampf angetreten war, nahm er an einem Bodybuilding-Wettkampf um den Titel Mr. Virginia Beach teil, in welchem er den zweiten Platz belegte. Es folgten weitere Titel: 1983 Mr. Goldcoast, 1985 Zweiter Mr. Citrus States, 1987 1. Platz beim First Coast Bodybuilding Championship und 1988 Mr. Gulf Coast.

Von 1985 bis 1990 arbeitete Chavis für Bally's Health and Tennis Corporation als Divisional Manager.

1987 nahm Chavis an einem Probetraining der Football-Mannschaft Miami Dolphins teil. Nach mehreren Runden waren von 2.000 Teilnehmern nur noch 20 übrig, zu denen auch Chavis gehörte. Von Seiten der Dolphins wurde ihm ein Vertrag angeboten, welchen Chavis jedoch nicht annahm, da sein Gehalt zu dem Zeitpunkt bei Bally's höher war.

Beginn als Wrestler

1989 verließ er Bally's, um Wrestler zu werden. Sein Kontakt in diese Branche war "Nature Boy" Buddy Rogers. Chavis traf Rogers in Florida in einer Videothek, als er nach Wrestlingvideos Ausschau hielt. Rogers gab Chavis den Rat, er solle sich an Larry Sharpe, der in New Jersey eine Wrestlingschule namens The Monster Factory betrieb, wenden. Von dieser Schule stammten u. a. auch Bam Bam Bigelow und Papa Shango. Nach drei Monaten des Trainings hatte Chavis sein erstes Match am 13. Januar 1990 in Philadelphia gegen Joe Thunderstorm. Bei dieser WWA-Veranstaltung erzielte er auch seinen ersten Sieg. Ein erneutes Zusammentreffen mit Buddy Rogers brachte ihm die Bekanntschaft des ehemaligen WWF-Bookers George Scott ein.

Scott hatte in dieser Zeit eine eigene Promotion mit dem Namen North American Wrestling Association, welche später zur South Atlantic Pro Wrestling wurde. Der Sitz dieser Liga war Charlotte, North Carolina. Chavis trat dort mit einem Indianer-Gimmick als "War Eagle" Chris Chavis an. 1990 wurde er von der unabhängigen Wrestlingzeitschrift Pro Wrestling Illustrated zum drittbesten Neukommer des Jahres gewählt. Im selben Jahr wurde er durch einen Sieg über Ken Shamrock South Atlantic Heavyweight Champion. Anschließend unterzeichnete Chavis einen Vertrag bei der World Wrestling Federation.

World Wrestling Federation

Sein Debüt bei der WWF machte Chavis 1991. Er bekam den Namen Tatanka und damit erneut einen Indianer-Gimmick. In seinen ersten Matches besiegte er hauptsächlich Jobber wie Kato, Skinner, Barry Horowitz und den Brooklyn Brawler. Die Promotion förderte seine Popularität durch eine lange Siegesserie und einen Auftritt mit den ehemaligen Wrestlingstars Chief Jay Strongbow, der in seiner aktiven Zeit ein Indianer-Gimmick benutzt hatte, und Wahoo McDaniel, der indianischer Abstammung war, welche ihn laut Storyline in den Häuptlingsrang seines Stammes erhoben.

Seinen ersten großen Sieg in der WWF hatte er am 18. Februar 1992 in einem Match gegen den Warlord. Sein Wrestlemania-Debüt bestritt er am 5. April 1992 in Indianapolis gegen Rick Martel und durfte siegen. Die daraufhin folgende Fehde endete erst bei der Survivor Series 1992.

Anfang des Jahres 1993 begann er ein Programm mit Shawn Michaels um dessen Intercontinental Title. Der entsprechende Titelkampf fand beim Pay-per-View WrestleMania IX statt und endete mit einem Sieg Tatankas durch Count-Out. Michaels behielt jedoch den Titel, da dieser nach den Wrestlingregeln nur durch Pinfall wechseln konnte.

Nach einer kurzen Fehde mit Lex Luger folgte eine Serie von Kämpfen gegen Bam Bam Bigelow, welche schließlich bei der Survivor Series des Jahres in einem 6-Mann Ausscheidungskampf siegreich endete.

Am 28. September 1993 musste Tatanka seine erste Niederlage gegen Ludvig Borga hinnehmen. Nach einem Match gegen Yokozuna dichtete man ihm Verletzungen an, damit er eine Pause machen konnnte. Nach dieser Auszeit kehrte er zurück und verlor am 17. Januar 1994 ein Match um den WWF Championship gegen Champion Yokozuna.

Nach Jahren als beliebtes Face änderte man Tatankas Auftreten zum Heel und schrieb ihm eine Fehde gegen Lex Luger, der kurz zuvor zum Face geworden war und das Gimmick eines US-Patrioten erhalten hatte.

Beim Pay-per-View Royal Rumble 1995 verlor Tatanka mit Bam Bam Bigelow ein Match um den vakanten WWF Tag Team Titel gegen den 1-2-3-Kid und Bob Holly.

Wegen privater Probleme verließ Chavis die WWF nach Ablauf seines Vertrages. Die WWF befand sich zu dieser Zeit etwa 300 Tage im Jahr auf Tournee, was Chavis zu viel wurde. Einen Vertrag beim Konkurrenten der WWF, der Promotion World Championship Wrestling (WCW) lehnte er ab. Chavis trat stattdessen bei zahlreichen kleineren und unabhängigen Promotionen auf.

World Wrestling Entertainment

Am 1. August 2005 hatte Tatanka einen einmaligen Auftritt bei WWE RAW, wo er gegen Eugene um die Goldmedaillen Kurt Angles in einem 3-Minuten-Kampf antrat. Als Kurt Angle im Laufe des Matches Eugene attackierte, wurde Tatanka disqualifiziert.

Am 28. Dezember 2005 kämpfte er bei einer House Show an der Seite von Shelton Benjamin gegen Carlito und Jonathan Coachman und feierte am 29. Januar 2006 seine endgültige Rückkehr in die WWE beim Royal Rumble in Miami, Florida, schied jedoch aus.

Im Folgenden bestritt er einige Tag-Team Kämpfe an der Seite von Matt Hardy und trat in der Mid Card an.

Ab dem 28. April wurden über mehrere Wochen kurze Clips bei Smackdown! eingeblendet, die die Einführung von Chavis in den Lakota-Stamm zeigte. Bei seiner Rückkehr am 26. Mai besiegte Chavis Simon Dean mit einem neuen Finisher, der sich "Wykea" (abgeleitet vom Lakota-Wort für "Donner") nennt. Er hatte zudem eine neue Einlaufmusik.

Am 19. Januar 2007 wurde Chavis als einer von mehreren Superstars von WWE entlassen. Er tritt seitdem wieder bei unabhängigen Promotionen, auch in Deutschland und der Schweiz, auf.

Titel

Sonstiges

Personendaten
Chavis, Christopher
Tatanka
US-amerikanischer Wrestler
8. Juni 1961
Pembroke, North Carolina