Heim

Ecco the Dolphin

Ecco the Dolphin
Entwickler: Appaloosa Interactive, Novotrade International
Verleger: Sega
Publikation: 1992
Plattform(en): Master System, Sega Game Gear, Sega Mega Drive, Sega Saturn, Sega Dreamcast, PlayStation, Windows
Genre: Adventure, Videospiel
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Gamepad
Medien: Standard
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung
USK:

Ecco the Dolphin ist ein Videospiel, das 1992 von der Firma Sega für den Sega Mega Drive veröffentlicht wurde. Das Spiel wurde entwickelt von Appaloosa Interactive.

Inhaltsverzeichnis

Spielablauf

Der Spieler schlüpft in die Rolle des jungen Delfins Ecco, dessen Abenteuer ihn in eine fremde, aber atemberaubende Unterwasserwelt entführt. So hilft man an manchen Stellen in Not gekommenen Tieren, die alleine in der Unterwasserwelt nicht mehr zurecht finden. Oder man fängt einfach ein paar Fische, leitet einen Fischschwarm oder schwimmt einfach ein Wettrennen. Bei Berührung von Quallen oder im Kampf gegen bisswütige Haie verliert Ecco an Lebensenergie. Da Ecco auf Atemluft angewiesen ist, muss es ständig an die Oberfläche oder Luftblasen finden. Zur Verteidigung und zur Verständigung setzt Ecco sein Sonar ein. Damit kann er nicht nur mit Artgenossen verständigen, sondern auch die nähere Umgebung abforschen.

Ecco the Dolphin

Der erste Teil erschien 1992 für Mega Drive, Master System II, Sega Genesis und Game Gear; später auch auf dem Game Boy Advance (die meiste Musik wurde dort allerdings entfernt). 1995 erschien auch eine PC-Version für Windows 95 und Windows 3.1.

Das Spielprinzip ähnelt einem horizontal scrollendem Plattformspiel, allerdings unter Wasser. Ecco muss angreifenden Gegnern (z. B. Haie) und Gegenständen ausweichen. Außerdem gilt es Rätsel um eine Zeitmaschine zu lösen.

Ecco: The Tides of Time

Der Nachfolger von 1995 ähnelt dem ersten Teil. Es gab neue Rätsel und neue Gegner. Die Grafik war in manchen Leveln teilweise schon fast 3D.

Ein Prototyp vom geplanten dritten Teil kann von der Hersteller-Webseite bezogen werden.

Ecco Jr.

Diese Version, ebenfalls von 1995, ähnelt auch den beiden anderen Versionen. Allerdings wurde der Schwierigkeitsgrad deutlich reduziert, denn die Zielgruppe waren eher die jüngeren Spieler. Es gab Zusatzinformationen über Delfine, sowie ein Eltern-Menü mit Passwörtern.

Ecco the Dolphin: Defender of the Future

Die Sega-Dreamcast-Version von 2000 hatte eine völlig neue, dreidimensionale Spielewelt, die vom Science-Fiction-Autor David Brin beschrieben wurde. Dadurch gab es auch eine andere Steuerung. Die Musik komponierte Tim Follin.

Die vier Teile des alternativen Universums sind:

Spiele

Weitere Produkte

Es erschien 1993 eine 6-bändige Comic-Buchserie, die auf dem ersten Teil des Spieles beruht. Außerdem war Soundtrack von Spencer Nilsen auf der Sega-CD (Teil 2) enthalten.