Heim

Fernmeldeturm Koblenz

Fernmeldeturm Koblenz
Basisdaten
Ort: Koblenz
Verwendung: Fernsehturm
Bauzeit: 1974–1976
Technische Daten
Höhe: 255 m
Aussichtsplattformen: 150 m
Baustoff: Stahl, Beton

Der 255 m hohe Fernmeldeturm Koblenz (auch Fernmeldeturm Kühkopf oder Koblenz 10) steht im Koblenzer Stadtwald auf dem Gipfel des Kühkopfs.

Der von 1974 bis 1976 als vertikale Kragarmkonstruktion erbaute Fernmeldeturm fällt durch seine schlichte Form auf. Der erste Spatenstich erfolgte am 16. April 1974. Das Richtfest wurde am 13. Dezember 1975 gefeiert. Die Baukosten betrugen 11,5 Mio. DM.

Die relativ breite (40 Meter Durchmesser) doppelstöckige Turmkanzel in 150 m Höhe wird durch einen sich nach oben verjüngenden Betonschaft durchstoßen und wirkt damit wie ein riesiger Zahnstocher. Dieser Turm dient vor allem dem Ausbau des Richtfunknetzes.

Die 1985 neu montierte Spitze des Turms strahlt das Radioprogramm RPR1 und bigFM für die Region Koblenz ab. Seit 2002 wird Digitalradio über den Sender auf dem Kühkopf verbreitet. Im Fernmeldeturm ist auch das Amateurfunk-Fonierelais DB0ZK (2 m, 70 cm und 23 cm) untergebracht.

Der Turm, der sich im Besitz der Deutschen Funkturm befindet, ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Bis 2005 befanden sich Asbestrückstände im Turm. Der Fernmeldeturm ist nach dem Sender Koblenz (Dieblich-Naßheck) das zweithöchste Bauwerk im Hunsrück und das dritthöchste Bauwerk in Rheinland-Pfalz.

Inhaltsverzeichnis

UKW-Rundfunk

Frequenz
(MHz)
Leistung
(kW)
Programm
101,5 40 RPR1. (Koblenz) (seit 1. Juli 1986)
104,0 40 bigFM (Rheinland-Pfalz) (seit August 2003)
104,0 40 RPR Zwei (9. Dezember 1991 - August 2003)

Digitalradio DAB

Kanal Leistung
(kW)
Programm
12A 0,25 SWR1 Rheinland-Pfalz
12A 0,25 SWR2 Rheinland-Pfalz
12A 0,25 SWR3
12A 0,25 DASDING
12A 0,25 SWR Cont.Ra
12A 0,25 Deutschlandradio Kultur

DVB-T

Voraussichtlich ab dem 26. August 2008 wird vom Fernmeldeturm Koblenz das digitale Antennenfernsehen mit drei öffentlich-rechtlichen Multiplex-Kanälen für die Region Koblenz abgestrahlt. Die selben Programme werden noch einmal auf den gleichen Kanälen von den Türmen in Ahrweiler (Sendeleistung 10 kW) und Bad Marienberg (Sendeleistung 20 kW) gesendet.

Die Belegung der DVB-T Multiplexe

Multiplex Kanal Programme
ARD-Multiplex 56 Das Erste, Arte, Phoenix, EinsPlus
SWR-Multiplex 33 SWR-RP, WDR-Köln, BR, hr-fernsehen
ZDF-Multiplex 28 ZDF, KiKa/ZDFdoku, ZDFinfo, 3sat

Die horizontale Polarisation wird beibehalten, Antennen müssen nicht gedreht werden. Alle 3 Multiplexe werden mit je 50 kW Rundstrahlung gesendet.

Koordinaten: 50° 18' 33" N; 7° 34' 07" O